16.06.09

Immer Ärger mit Puberty!

Pubertys Schulrucksack sieht schwer aus, und versucht man, ihn anzuheben, bestätigt sich der Verdacht. Was dieses Kind darin alles mit sich herumschlörrt, möchte man lieber nicht wissen. Schulbücher sind es jedenfalls nicht, denn die dürfen in der Schule bleiben.

Heute jedoch wagte ich zufällig einen Blick in den Rucksack, mit Erlaubnis, ich mag es ja auch nicht gerne, wenn die Kinder ohne zu fragen in meiner Handtasche herumwühlen.

Und sah:

-- ein Donald Duck Taschenbuch,
-- ein Rollenspiel Taschenbuch, keine Ahnung wie es heißt, aber ziemlich dick,
-- Eragon, dritter Band, Hardcover, dick
und
-- Tintenblut, Hardcover, sehr dick.

Eragon war fast ausgelesen, ganz klar, dass man da das nächste dicke Buch mit in die Schule nehmen muss, damit man es gleich dort anfangen kann.

In den Pausen.

Im Unterricht würde sich Puberty (noch) nicht trauen, zu lesen.

Und weil man vielleicht nicht in jeder Pause Lust hat, ein dickes Buch zu lesen, das Donald Duck Taschenbuch zum Ausgleich und das Rollenspielbuch, falls man sich mal langweilen sollte.

...

...

...

...

...

Ohne Worte.

Nach langem Kampf (der erste Bus war da schon weg) durfte Tintenblut im Rucksack bleiben.

Eragon, Donald Duck und das andere Buch legte ich gerade auf die Treppe, um es später in ihr Zimmer zu legen...

...

...

...

... als sich Puberty mit wütendem Blick an mir vorbei drängelte, und sich wenigstens zwei der Bücher wieder griff, mit denen sie sich eilig, schlecht gelaunt und wütend auf die Mutter, die aber auch gar nichts weiß, davon machte.

Lektion: Ich sollte aufhören, mir von so etwas die Laune verderben zu lassen. (Dass Minka mich daran hinderte, mir einen Kaffee zu kochen, wog doch eigentlich viel schwerer).

Und: ich werde Pubertys Rucksack einfach nicht mehr anrühren -- ist ihrer, geht mich nichts an.

Einer Freundin mit kleinen Kindern, die mich mit schreckgeweiteten Augen ansah, als ich ihr von Puberty erzählte, und sich schon zu fürchten begann, was ihre Kinder wohl für sie bereithalten, sagte ich: "Es ist ja nicht so, als ob Pubertys Verhalten wirklich schlimm ist. Nur neu und ziemlich gewöhnungsbedürftig."

In diesem Sinne.

So long,
Corinna

1 Kommentar:

  1. och...also.....hm.... Miss Puberty liest ja mit, aber ICH bin nicht für de Erziehung zuständig *g*.

    Meine Schultasche war leider immer sehr voll, aber ein privates Buch passte eigentich immer rein.

    Weil - so ein Schultag ist lang, da braucht man auch mal interessante Buchstaben für zwischendurch :-)

    Solange die Schulleistungen insgesamt nicht leiden, finde ich diese Schandtat nicht so schlimm. Man kann sich den Unterricht mit viel übleren Sachen anreichern, die erwähne ich lieber nicht *sfg*.

    Danke in Juniors Namen für die coole TL - das ist ja echt eine feine Konstruktion mit dem Dynamo, echt klasse !

    LG, Duweißtschonwer

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...