02.09.09

Ein Handvoll Puberties...


Dem LV durch die Blume mitgeteilt, dass heute ein guter Abend sei, um mit seinen Freunden ein Bierchen trinken zu gehen, dann die Puberties mit einem Einkaufszettel losgeschickt.

Sie in der Küche hantieren lassen und so getan, als wüßte ich wovon ich rede kluge Ratschläge gegeben.

Die Lasagne lange ziehen lassen, zwischendurch ein Abenteuer mit einem furchteinflössenden, dick vermummten, geistig verwirrt wirkenden Mann in unserer Siedlung erlebt.

Das wahre Ausmaß der Verwüstung Lausbubenstreiche vom Mosche und seinen Kumpels erfahren.

Ich würde sagen, da hat sich aber jemand nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Und ich würde sagen, dieser jemand war mein Sohn...

Viele, viele Nerven gelassen.

Zum Ausgleich am Abend endlich die Lasagne ins Backrohr geschoben, und mit einer Handvoll Puberties, dem Mosche und mit Minka (wieder) vergnügt am Tisch gesessen und Spaß gehabt.

...

...

...

...

...

Mädels, es war schön, gerne wieder -- aber jetzt genieße ich erst mal die Ruhe, ;-)!

In diesem Sinne usw.

So long,
Corinna

1 Kommentar:

  1. cooler text
    haha ich fands such voll wizig!!
    lg
    lol

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...