11.11.09

St. Martin...


... und ganz bestimmt ein gutes Novemberrezept:

video

Durch die dunklen Straßen gehen und Martinslieder singen.

Oder eben solche, die es gerne sein wollen.

Anschließend im Pfarrhaus die Geschichte von St. Martin(a) ansehen.



Die Kinder jedenfalls.

Ansehen, meine ich.

Die Geschichte.

Ich musste derweil...

...

...

...

so tun, als wüsste ich, was ich tue.

So long,
Corinna

****

Nachtrag:

Minka auf die Frage, was ihr heute am besten gefallen hat:

"Du St. Martin bist."

Das.

Und natürlich, dass sie auch mal auf dem "Fäerdche" reiten durfte. Ich übrigens nicht, das dürfen bei uns nur die Kinder. Weil kann das Pferd ja nix dafür, dass dieses Jahr Erwachsene die Geschichte gespielt haben.

Kommentare:

  1. oh wie schön, als Schattenspiel, das hab ich noch nicht gesehen.....und die Sänger in deinem kleinen Video sind große Künstler...TOLL!

    Bei uns spielen immer die werdenden Schulkindern den Kindergartenkindern das Stück vor....allerdings ohne Elternpublikum! Schade!

    AntwortenLöschen
  2. wie ich gesehen habe, hast du ja schon ein super Resümee gezogen, freut mich sehr! Aufgrund dieser Anregung habe ich auch mal was ausprobiert - schau mal rein und sag mir wies dir gefällt!!! http://pfarre-andritz.blogspot.com/

    lg franz

    AntwortenLöschen
  3. Das Schattenfoto ist ja echt super geworden :)

    So, so, Mädchen-Lego-Bautag ;) Da war bestimmt was los bei dir ;)

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...