26.02.10

Swirls


Ersetzt: Die Cinnamon-Komponente dieser Swirls durch die Füllung eines pikanten Fladenbrotes:





Einen Hefeteig mit Rosmarin zu einem dünnen Rechteck ausrollen, mit Pesto bestreichen, gewürfelten Schinken und Mozarella drauf verteilen. Einrollen, in ca. 3 cm große Stücke schneiden und mit der Schnittstelle nach oben (na ja, mit einer der beiden Schnittstellen) dicht an dicht aufs eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° zwanzig Minuten backen, dann mit Wasser bestreichen und mit Sesamsamen (am besten dunkle, aber ich hatte gerade nur helle) dekorieren, weitere 10 Minuten backen.

Das Rezept verlangt noch nach gehackten Oliven -- aber das wollte ich den Kindern nicht antun, da habe ich schon mit dem Pesto mein Glück herausgefordert, ;-).

Schon recht lecker, jedenfalls sehr schnell verschwunden.

Aber das nächste Mal entweder nur mit Pesto oder mit einem Tomatensugo, Schinken udn Käse als Pizzaschnecke.

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. oh Schreck, was ist aus mir geworden - ich dachte bei der Überschrift an Putzzubehör ! Ich buddle mich ein :-(

    Die Swirls sehen total lecker aus, aber meine Brut würde so etwas NIE essen, ich habe eine schwäbische Bauersfamilie - was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht (<- das Sprichwort lautet wirklich auf "frißt").

    Dabei würde ich wirklich gerne mehr experimentieren *seufz*.

    Schönes Wochenende !

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber auch unverschämt lecker aus! MennOH!

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank! Jetzt weiß ich endlich, was ich aus meinem Stück Hefe mache, das nur noch bis morgen haltbar ist.

    Klingt seeeehr lecker und wenn's die Kinder nicht essen wollen, bleibt mehr für uns ;o))

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...