03.03.10

Krank


Der Mosche Mo ist ja ein liebes Kerlchen.

Nur im Moment ein bisschen angeschlagen.

Letzte Woche -- davon erzählte ich vorgestern -- klagte er über Kopfweh und Übelkeit, das war nach dem Schneetag und da war er wirklich sehr erschöpft.

Als er am Montagnachmittag aber wieder über Kopfweh und Unwohlsein klagte, ließ ich ihn wissen, dass er am nächsten Morgen sehr wohl in die Schule müsse, immer zu Hause bleiben ginge ja nun auch nicht.

Und er solle sich erst mal ausschlafen, dann ginge es ihm sicher besser.

Gestern klagte er aber noch über einen steifen Nacken -- und tatsächlich war da alles geschwollen.

...

...

...

...

Einen Arztbesuch später wussten wir: krank.

Die Drüsen sind stark angeschwollen, die Mandeln und die Polypen ebenso.

Heute hängt er nicht mehr ganz so in den Seilen, dennoch schaute er eben etwas irritiert, als ich sagte, ich ginge dann mal gleich in der Schule vorbei, um seine Aufgabe zu holen:

"Warum das denn, Mama???"

Minka dürfte nicht ganz unbeteiligt daran sein, dass es ihm wieder besser geht, denn sie wacht streng darüber, dass er seine "Mumizin" nimmt.

(Der Mo selber könnte auf diese Kontrolle genauso verzichten wie auf die "Mumizin", die schmeckt nämlich nicht.)

In diesem Sinne Euch einen gesünderen Tag!

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. Ach, da ist der Kommentar ja, ich dachte schon, ich hätte ihn verloren, ;-). Danke, richte ich aus!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. jaja, kleine Schwestern können die Pest sein *duckundweg*

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung, kleiner Mo, Du großer Junge,
    wenn Minka und alle anderen auf Dich aufpassen, bist Du hoffentlich bald wieder gesund.

    Küsschens von der Mucki-O

    AntwortenLöschen
  4. dem großen Kerlchen gute Besserung!
    Lies ihm was vor, koch ihm seine Lieblingssuppe, lass ihn fernsehen, bis die Augen eckig sind...*zwinker*

    Gruß und viel Kraft,
    Papagena

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...