24.03.10

Wenn man weiß, wie...


"Und? Funktioniert sie?", fragt Mutze, und ich sage: "Wenn man weiß, wie."


So, wie sie da jetzt steht, sieht sie noch ein wenig furchteinflößend aus.

Erster Eindruck: trotz des nicht ganz niedrigen Preises ist da ziemlich viel Plastiklabberkram dran. Die alte Maschine war viel handfester. Und alles ein bisschen komplizierter als bei der alten -- selbst das Einfädeln oder das Einlegen des Unterfadens. An der Technik erfreut sich der LV, während ich noch über die gefühlten 5 Millionen Zierstiche staune, die man da einstellen kann. Wow.

Minka jubelt jedenfalls schon: "Juhu, Du hast die Maschine, juhu! Du sollst mir einen Glitzerrock nähen mit Blumen!"

Da muss ich aber erst mal kräftig lachen: In your dreams, my dear, in your dreams.

Von Kopfkissenbezügen war die Rede!

Wenn ich die magische Formel herausfinde, mit der man dieses Gerät bedient.

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. aber Glitzerrock mit Blumen ist vermutlich wesentlich einfacher, als die vielen Knopflöcher am Kisschenbezug :> .......... und jez sach nicht, da kommt'n Reißverschluss rein, denn das ist auch nicht besser!

    AntwortenLöschen
  2. Nee, weder noch... aber Du kennst doch sicher die lustigen Bezüge vom I.K.E.A., die umgeschlagen sind..., ;-).

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Donnerlittchen.
    Herzlichen Glückwunsch zu dem Maschinchen.
    Da werden bestimmt irgendwann doch noch Glitzer-Glimmer-Röcke für Minka drunter wegkommen. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich. So eine neue Maschine möchte ich auch. Meine Nähmaschine ist schon sehr in die Jahre gekommen. Demnächst feiert sie ihren 50. Geburtstag.
    Gutes Gelingen beim Erkunden.
    Lemmie

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...