26.04.10

Spinatmuffins


Ich bin ja mit der Frau Currywurst quasi per Du, und wenn sie sagt, die Spinatmuffins von Cynthia Barcomi kann man ruhig mal ausprobieren, dann glaube ich ihr das.

Wo wir doch schon mal das gleiche Backbuch haben.



Sie gab mir allerdings noch den Rat mit, die Muffins über Nacht ziehen zu lassen, damit sie erst so richtig gut schmecken.

Ja.

Lecker.

Sehr.

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. Boah, die sehen ja köstlich aus! Hast du da was drüber gepinselt??

    AntwortenLöschen
  2. Auf den ersten Blick hätte ich die Muffins jetzt für kleine Pies gehalten.
    Oder ist das tatsächlich soetwas?

    AntwortenLöschen
  3. Gell, sieht aus, als hätte ich noch Ei drüber gepinselt, habe ich aber nicht. Ich hab' nur den Tick mehr Parmesan reingetan und den Teig wirklich nur ganz locker vermischt...

    @Perle: nein, wie Pies sind sie eigentlich nicht. Aber wie Muffins eigentlich auch nicht.

    Alltagstauglich finde ich sie nicht unbedingt, aber für Picknicks eignen sie sich gut, oder wenn man mal auf einer Party eingeladen ist.

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...