13.05.10

Kinder in die Küche!


"Mama," fragt Mutze, "dürfen Sarah und ich die Küche verwüsten uns einen Saft zusammenbrauen? Mit dem Mixer?"

"Oh ja," ruft der Mo, "darf ich auch?", und Minka echot gleich hinterher: "Und ich auch?"

Vor einigen Jahren hätte ein solches Ansinnen noch eine mittelschwere Krise bei mir ausgelöst, inzwischen bin ich gelassener geworden. Das einzige, was passieren kann, ist dass die Kinder einen Saustall etwas Unordnung hinterlassen.

Ist doch nur Putzen, denke ich, und erlaube es ihnen.

Eine geraume Weile später stecke ich meinen Kopf zur Küchentür hinein und sehe, dass die Kinder mit Freude bei der Sache sind.

Gerade verschwindet ungefähr der Inhalt einer halben Flasche Dicksaft im Mixer, diverses Obst ist schon drin, und ich höre, wie sie sich über eine Geheimzutat unterhalten.

Entsetzt schaue ich in den Kühlschrank, aber meine Flasche Aperol steht zum Glück noch unberührt da! (Obwohl er so rein geschmacklich gesprochen dem ein oder anderen Saft sicher gut getan hätte).

Etwas später rufen sie mich zur Verkostung an die Bar und präsentieren zwei verschiedene Säfte undefinierbaren Inhalts und ein paar kleine Schalen mit Obstmus.

Nicht schlecht. Ein bisschen kann man an den Rezepten noch arbeiten, aber für aus dem Stand ist es nicht schlecht.

Und auch die Küche ist...

...

...

nicht dreckiger als vorher

relativ sauber.

Eine wohlverbrachte Stunde!

So long,
Corinna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...