16.06.10

Sirenen...


Wenn es draußen schon seit Stunden regnet, wie aus Kübeln und gerade (just in diesem Moment) die Alarmsirenen angehen, dann kann das Hochwasser nicht mehr weit sein...

Ich glaub', ich geh' mal helfen, Sandsäcke schleppen...


*****

Nachtrag:

Der Alarm war für den Nachbarbach, der uns aber (hochwassertechnisch) nicht betrifft, unser Bach ist erst halbvoll und der Regen beginnt langsam nachzulassen.

Puh.

Glück gehabt.

Es ist nämlich so bei uns, dass der Bach früher kaum Wasser mit sich führte, und ich erst mal lachen musste, als ich hörte, dass es sich hier um ein Hochwassergebiet handelt. Mittlerweile sind aber fast alle Grünflächen mit überteuerten Wohnprojekten verbaut, so dass das Wasser nirgends mehr versickern kann...

...

...

...

Und so geht der Bach halt gelegentlich mal über.

Sehr zum Verdruss der Anrainer, die zum Beispiel im letzten Sommer aus dem Wasserschöpfen nicht mehr raus gekommen sind.


****

Noch mehr nachgetragen:

Einige Straßen des Bezirks sind gesperrt.

Aber für uns dürfte es gut ausgehen, denn der Regen hat vorerst jetzt aufgehört.

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. oh !

    Ich drücke alle Daumen, dass Sandsäcke nicht nötig sind !!!!!

    LG,
    Sylvia *gleichwegsorry*

    AntwortenLöschen
  2. Betrifft das Andritz?
    Mit den Bauten im Hochwassergebiet ist das halt überall so eine Sache - leider.
    Und hoffentlich hat der Regen wirklich ganz aufgehört..
    Brrr, kühl geworden ist es auch wieder.

    LG E.

    AntwortenLöschen
  3. *ganzfestdedaumendrück* Uns sitzt das Hochwasser 2002 noch ganz schön in den Knochen, auch wenn unser Haus nicht direkt von der Jahrhundertflut betroffen war

    AntwortenLöschen
  4. @olga: im Vergleich zur Jahrhundertflut ist das, was wir hier haben, natürlich nur eine Lake... Dennoch sind die Anrainer entsetzlich genervt.

    @E.: Ja.

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...