25.06.10

Todsünde


Die treffendere Bezeichnung für die Brownies aus Mein erstes Kochbuch ist wohl:

Todsünde!

...

...

...


So gut, mir fast ein wenig zu süß*, dafür aber so richtig schön gooey.

Wie sie sein sollen halt.

(Die der lieben Freundin haben aber noch besser geschmeckt, ich muss mal fragen, wie sie das gemacht hat.)

Arbeitsaufteilung:

Hantieren am Herd, um das Backrohr vorzuwärmen: Minka
Betätigen des Herdknopfes, um das Wasserbad zu erhitzen: Minka
Schmelzen und Vermischen der Butter und Schokolade über dem Wasserbad: Minka und Frau_Mahlzahn
Abwiegen der übrigen Zutaten: Frau_Mahlzahn
unendlich viel Schoki naschen: Minka und der Mo
Aufschlagen der Eier: der Mo
Zerkleinern der Schokolade in einem Plastiksackerl mit Nudelholz (weil wir keine Schokostreusel hatten)**: der Mo
Zusammenrühren: gemeinsam
Erste Kostprobe und Für-Gut-Befinden: Mutze

So long,
Corinna

*Ich nehme an, es wird dem Rezept nichts schaden, wenn man den Zucker reduziert.
**Die Methode kann ich nur empfehlen. Das werden dann zwar eher Brocken als Flocken -- dafür hat man aber hinterher große Chocolate Chunks in den Brownies. Lecker!

Kommentare:

  1. Ein hübsches Buch (es kam gerade an) und mit ein paar Abwandlungen sehr schöne Rezepte. Mal sehen, wie es den Kindern gefällt.

    Und am Montag backen wir Brownies, aber wahrscheinlich eher mit weißer Schokolade.

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...