23.10.10

Dicke Lippe...


Als ich kürzlich ein paar Büschel Salbeiblätter aus dem eigenen Kräutertopf zum Trocknen aufhing, wusste ich eigentlich gar nicht so genau, warum ich das eigentlich machen wollte.

(Und warum ich überhaupt Salbei im Kräutertopf hatte).

Weil hier nämlich eigentlich keiner Salbei so recht mag.

Aber jetzt weiß ich, warum!

Weil man damit prima Salbeitee kochen und den abgekühlten Tee in Eiswürfelbehältern einfrieren kann.

Und dann immer einen Salbeilutschwürfel parat hat, wenn eines der Kinder (der Mo) beim Toben mal wieder 'ne dicke Lippe riskiert sich feste auf die Lippe gebissen hat.

Geht jetzt schon viel besser und ist auch gar nicht mehr so geschwollen.

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. Das arme Kerlchen...

    "Heile heile Segen..." summt die Mucki-Omi

    's wird alles wieder gut...."


    Klara

    AntwortenLöschen
  2. Aus den getrockneten Blättern kann man Salbeitee machen. Abkühlen lassen und gurgeln. Hilft, wenn man es ganz am Anfang macht, gegen Halsschmerzen.

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung! Un' nich' in dat Loch blasen! Sons' wörd's no' dicker! Also wie beim Schlauchboot!

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...