30.06.11

Unglaublich


Im Burgenland hat ein Kommunalpolitiker Wahlkarten gefälscht, und wurde deshalb zu sechs Monaten (bedingt) und 7000 Euro Geldstrafe verurteilt.

Er nehme das Urteil an, sagt er, und sei froh, dass im Ort wieder alles zu den normalen Abläufen zurückgefunden habe -- "alles andere ist ja Privatsache."

Jetzt frage ich mich: Was ist daran Privatsache, wenn ein Politiker die grundlegenden Werte unserer Demokratie so unverfroren mit Füßen tritt?

Die Strafe ist viel zu niedrig -- und zeigt einmal mehr, dass uns die Demokratie nichts wert ist.

Traurig.

So long,
Corinna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...