13.10.11

Die Rettung


Als ich heute morgen in die Schule kam, lag Mutze kichernd auf der Couch im Lehrerzimmer, umringt von ihren ebenfalls kichernden Freundinnen. Und die Beule, die anfangs so groß war, dass sich die Lehrerin regelrecht erschreckt und Schlimmstes befürchet hatte, war schon wieder auf eine überschaubare Größe zusammengeschrumpft. Trotzdem hatte die Lehrerin vorsichtshalber -- und völlig richtig -- mich und die Rettung verständigt, um Mutzes Kopf untersuchen zu lassen.

Den sie sich übrigens bei einem Sturz auf dem Schulweg heftig angeschlagen hat. Und obwohl das wohl fast noch vor unserer Haustür, jedenfalls ganz in der Nähe passiert ist, ist Mutze...

...

...

...

... erst mal in die Schule gegangen.

Dass es noch etwas gedauert hat, bis wir im Krankenhaus waren, lag nicht daran, dass die Sanitäter heute schon so viel zu tun gehabt hatten, sondern daran...

...

...

...

...

dass sich Mutze und ihre Freundinnen noch so lange voneinander verabschieden mussten, ;-).

"Sie hätten jetzt nämlich Geografie," klärte ich die Sanitäter auf, "und haben es nicht so eilig, wieder in den Unterricht zurück zu kommen."

Die beiden nickten wissend.

Langer Rede, kurzer Sinn: der Kopf ist bestens untersucht, und bis auf die üblichen Teenagerflausen, die sich auch weiterhin darin befinden, und einer immer noch stattlichen Delle an der Stirn ist nichts.

Gott sei Dank!

Lieb fand ich, dass die Sekretärin der Schule mir noch schnell einen Zettel mit Mutzes Versicherungsnummer zusteckte, für den Fall, dass ich sie auswendig wüsste oder die E-Card nicht mithätte. Und dass Mutzes Freundinnen eine SMS schrieben, ich solle ihnen bitte sofort Bescheid sagen, sobald wir etwas genauers wüssten.

Sehr, sehr lieb, ;-).

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. Kuhl, jez hat Mutze 'ne Abstellkammer für die Flausen, die sie grad nich' braucht! Ham die ander'n mehr Platz!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr rührend... Aber dieses Pflichtbewusstsein, erstmal zur Schule zu gehen, ist schon fast erschreckend. Ich hätte mich einfach hingehockt, angefangen zu plärren und hätt mich von Mami an Ort und Stelle abholen lassen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hei, Mutzekind, was ist denn da passiert????

    Lass Dich verwöhnen, pflegen, lieb haben und grüß' alle lieb von mir, dem Motte und den Kätzchen.

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...