29.10.11

Eine dunkle & GRIMMige Geschichte


Glück gehabt, mal wieder, und vom Verlag arsEdition ein sehr, sehr lässiges Buch zur Verfügung gestellt bekommen:



Eigentlich gibt es zu Eine Dunkle & GRIMMige Geschichte von Adam Gidwitz wenig zu sagen, außer dass es schlichtweg super ist!

Ein echtes Lesevergnügen!

Fand auch Mutze, die es mir schon aus der Hand riss, bevor ich es überhaupt noch fertig gelesen hatte. Jedesmal wenn ich sie fragte, wie ihr das Buch gefalle, schaute sie mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf und kommentierte knapp:

"Genial!"

Gidwitz nimmt Hänsel und Gretel als Grundlage, um weitere, etwas unbekanntere Märchen zu erzählen -- Hänsel und Gretel sind dabei die Protagonisten, die auf ihrem Weg zurück zu ihren Eltern durch verschiedene Märchen reisen und dabei aufregende und teilweise beängstigende Abenteuer be- und überstehen müssen.

Dabei gibt der Autor den Märchen ihren alten Grusel zurück, der in den weichspülenden Versionen, die heute in Kinderzimmern erzählt werden, verloren gegangen ist. Im ein oder anderen Kapitel habe sogar ich die Luft angehalten.

Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig fand ich seine sehr humorvollen Zwischenkommentare, mit denen er die LeserInnen immer wieder aus der Geschichte herausholt -- erst störten sie mich ein wenig, hinterher war ich einfach nur beeindruckt, wie geschickt er sie platziert und so den Erzählfluss noch viel lebhafter und freudvoller gestaltet hat.

Ein echter Erzähler halt!

Und klug noch dazu, wie ich an einigen Stellen dachte, mit vielen guten Einsichten.

Dieses Buch bekommt von mir mindestens 25 von fünf möglichen Sternen, ;-).

Im Hause Mahlzahn ist man jedenfalls sehr, sehr begeistert! Und hat auch sofort wieder das dicke Märchenbuch aus dem Regal geholt, in dem jetzt wieder viel gelesen wird.

Vielen Dank deshalb noch mal an BloggDeinBuch und ArsEdition!

*****

Nachtrag: Ich habe gerade bei Blogg Dein Buch einige der anderen Rezensionen zu dem Buch gelesen, von denen einige der Meinung sind, die Altersangabe 10-12 Jahre sei vielleicht etwas zu niedrig gewählt. Finde ich nicht, und in dem Zusammenhang ist sehr interessant, was Adam Gidwitz dazu erklärt.

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. Ich finde schon allein der Titel macht, dass ich es mir kaufen würde.... ich glaube ich habe eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk für mich. Vielleicht lege ich Weihnachten auch schon auf den 31. Oktober vor oder so... :-)
    (dann habe ich es vielleicht bis Weihnachten gelsen... bei der Zeit, die ich Momentan fürs Lesen habe ;-))
    Grüße!!

    AntwortenLöschen
  2. Also, Maufeline, ich schwöre, das Buch liest Du in einem Rutsch durch, ;-).

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...