30.11.11

Adventkalender


Im Grunde muss ich Minka regelrecht dankbar sein, dass sie sich dieses Jahr einen gekauften Adventskalender wünscht, denn ich habe gerade allein zwei Stunden damit verbracht, die für den Mo, Mutze und den LV zu füllen und aufzuhängen.

Wobei der vom Mo am längsten gedauert hat, wünscht er sich doch (wieder) einen Lego-Kalender -- für ihn habe ich einen Bausatz gekauft und die Teile fein säuberlich und in der richtigen Reihenfolge in 24 Sackerl verpackt.

(Um mittendrin festzustellen, dass ich irgendwo ein paar Teile zu viel reingepackt habe, die mir hinterher fehlten).

Euch wünsche ich morgen einen schönen 1. Dezember!

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. *lach*
    Du arme Mutter du! Ich kann mir richtig vorstellen wie das ist. Da kann ich mich glücklich schätzen nur einen Ableger zu haben!

    Vor Jahren als noch Kindergartenzeit war, hatte ich mal die glorreiche Idee den Adventkalender mit einem Puppenservice zu füllen. Praktisch dachte ich, da kauf ich nur eine Packung und verteile den Inhalt auf 24 Säckchen.
    Schon am dritten Tag meinte meine süße Kleine: " schon wieder ein Teller"
    Ich hab mich sowas von schlecht gefühlt!
    *lach* Das fällt in die Rubrik: DAS WERDE ICH NIE WIEDER TUN!

    Heuer ist er mit echten Mädchensachen gefüllt: cooles Schreibzeugs und erste kleine Schminksachen und ein wenig Schmükse.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. *Lach* -- das kenne ich, vor einigen Jahren, als der Mo noch klein und das Lego-Sortiment noch nicht so groß war, habe ich ein großes Paket Lego-Steine gekauft und auf 24 Sackerl verteilt. Das war auch nicht so überzeugend, *ggg*. (Ich habe dann schnell noch für jeden Tag eine Süßigkeit reingemogelt).

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  3. :D Ich dachte so einen kleinen "Kuddelmuddel" beim Kalenderfüllen gibt es nur bei mir. Das tröstet mich jetzt irgendwie.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...