04.12.11

Dreigroschenoper


Diese Inszenierung der Dreigroschenoper ist großenteils harmlos.

Nett anzuschauen, aber eben großenteils harmlos.

Trotzdem war's nett, mal wieder im (Erwachsenen)Theater gewesen zu sein.

Jetzt gleich für Minka, den Mo und mich:

Oh, wie schön ist Panama!"

****

Nachtrag:

Oh, wie schön ist Panama!" war vull lieb!

Minka hat es sehr genossen, und sogar dem Mo hat es fast ein bisschen getaugt.

Obwohl er natürlich eigentlich schon zu groß dafür ist.

Im Anschluss standen die Darsteller draußen im Foyer für Autogramme zur Verfügung, und so trägt Minka jetzt stolz ein kleines Heftchen mit solchen Unterschriften wie Igl, Hase, Bär, Tiger und Krähe mit sich herum, ;-).

Vor allem der Bär hat es ihr angetan, denn der bewunderte ihr Dirndl und wünschte ihr eine schöne Weihnachtszeit.

Fasziniert stand sie vor ihm und antwortete: "Schöne Weihnachten!"

So long,
Corinna

1 Kommentar:

  1. Ich finde es gut, dass du mit deinen Kindern ins Theater gehst. So ein Erlebnis bleibt.
    Naja, und das ErwachsenenTheater? Es ist aber auch nicht ganz leicht, dieses Thema gerade heute umzusetzen. Ich wäre gerne mitgekommen. Auch, um einen Vergleich zum Berliner Ensemble zu haben.

    Liebe Grüße aus dem Spinnstübchen
    (Wir haben es heute beide mit dem Theater. :D )

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...