30.11.11

Adventkalender


Im Grunde muss ich Minka regelrecht dankbar sein, dass sie sich dieses Jahr einen gekauften Adventskalender wünscht, denn ich habe gerade allein zwei Stunden damit verbracht, die für den Mo, Mutze und den LV zu füllen und aufzuhängen.

Wobei der vom Mo am längsten gedauert hat, wünscht er sich doch (wieder) einen Lego-Kalender -- für ihn habe ich einen Bausatz gekauft und die Teile fein säuberlich und in der richtigen Reihenfolge in 24 Sackerl verpackt.

(Um mittendrin festzustellen, dass ich irgendwo ein paar Teile zu viel reingepackt habe, die mir hinterher fehlten).

Euch wünsche ich morgen einen schönen 1. Dezember!

So long,
Corinna

Verkauft!


Weil ich diese Wohnung immer sehr geliebt habe, freue ich mich sehr, dass gerade unsere Favoriten sich für sie entschieden haben.

Das macht es leichter, sich zu trennen, ;-).

Auch Minka hat heftigst mit der netten Dame geflirtet und und ihr mehrmals versichert: "Einem Makler geben wir unsere Wohnung nicht!"

So long,
Corinna

29.11.11

Schnell gefragt...


Bin ich eigentlich die einzige, die den Herrn Poisel noch nicht kannte?

Ein bisschen zu melancholisch vielleicht, aber trotzdem schön.

So long,
Corinna

28.11.11

"Komm schauen, Ma!"


"Komm schauen, Ma," rief der Mo eben, "und bring die Kamera mit!"

...

...

...



Ich hatte zwar leider nur das Handy zur Hand, aber der Himmel war trotzdem schön.

So long,
Corinna

Detailarbeit


Mos liebevoll hinzugefügtes Detail an unserem Adventskranz:


Das Tannenbaumnasengesicht auf der getrockneten Orangenscheibe, ;-).

So long,
Corinna

27.11.11

Erkenntnis des Tages...


Das Friede sei mit Dir im Gottesdienst kommt immer gerade dann, wenn ich grad so weit bin, dass ich den Kindern am liebsten die Gurgel umdrehen möchte...

...

...

...

...

Schlechtes Timing, irgendwie, jedenfalls nicht so besinnlich, wie man es im Gottesdienst gerne hätte, ;-).

Andererseits: vermutlich bin ich zu streng mit ihnen und viel zu kritisch.

Eben gingen wir mit ihnen in ein Lokal, um uns vom Perchtenlauf und Weihnachtsmarkt aufzuwärmen. Die Wahl des Lokals war zugegebenerweise schlecht, und die Kinder extrem hibbelig.

Aber die Leut', die neben uns gesessen und sich beschwert haben ("Etwas leiser bitte," und "jetzt reicht's aber" und "das ist aber nun wirklich kein Kinderspielplatz") -- die waren nun wirklich zum Aufregen.

Schade nur, dass mir in solchen Situationen die Gelassenheit fehlt, drüber zu stehen, und/oder mich zu den Leuten mit dem Stock im Popo rüberzulehnen, um sie zu bitten, doch bitte mal auf ihr eigenes Benehmen zu achten....

Wahrscheinlich wäre es aber das Gescheiteste gewesen, sie freundlich anzulächeln, sich zu entschuldigen, und sie um ein bisschen Geduld mit uns zu bitten.

Aber das ist mir natürlich erst jetzt eingefallen -- denn da die meisten Leute eh nett sind, weiß ich mit solchen Situationen gar nicht so recht umzugehen, ;-).

*****

Apropos Besinnlichkeit: Gestern war Adventskranzweihe. Ich mag das immer sehr, und finde es sehr heimelig und schön, wenn sich die Kirche mit den vielen Adventskränzen füllt, die MinistrantInnen an allen die erste Kerze anzündet, und der Pfarrer sie dann segnet.





An unserem beachte man bitte das kleine, winzige Detail, das der Mo hinzugefügt hat.

So long,
Corinna

25.11.11

Wie ein Teenager, ;-)


Als ich im Fechtclub gestern etwas bezahlen musste, sah Mos Trainer in meiner Handtasche ein Päckchen Zigaretten.

Und schimpfte mich gehörig aus ("WAAAAS? Was ist das denn?").

Dabei -- ich schwör's -- habe ich das Päckchen bereits irgendwann im Sommer gekauft, und es sind noch ganz viele drin.

Aber nett, sich mal wieder wie ein ertappter Teenager zu fühlen, ;-).

****

Gestern abend beim Pröll-TV.

LV: "Mensch, lass umschalten, das zerstört einem ja die Gehirnzellen!"
F_M: "Macht nix, ich hab' eh ganz viele davon."

...

...

...

"Gut," kommentierte der LV, "wenn man so ein gesundes Selbstbewusstsein hat."

So long,
Corinna

24.11.11

Lustige Makler...


Makler sind wirklich lustig. Ganz klar habe ich einem die Zeiten diktiert, zu denen er mit Interessenten vorbeischauen darf -- und jetzt ruft er an, er käme gerne morgen um, trallala, halt irgendwann...

...

...

...

So sicher nicht.

Das Interesse an der Wohnung ist aber so groß, dass er nur wenige Minuten später mit einem angepassten Terminvorschlag zurück rief.

So long,
Corinna

23.11.11

Heavy History Content


Es ist zwar schon eine ganze lange Weile her, das Geschichtsstudium, aber wenn ich so etwas sehe, werde ich wieder ganz schwach und schaffe es sogar, die ganzen acht Minuten still sitzen zu bleiben...

Heavy History Content!

Faszinierend.

(Zweiter Weltkrieg, Kalter Krieg und Diplomatiegeschichte waren meine Schwerpunkte).

So long,
Corinna

22.11.11

Wohlfühlen


Eben war eine Dame da, schon zum zweiten Mal, um sich die Wohnung bei besserem Licht anzuschauen.

Und sagte, das, was ihr an der Wohnung so gut gefalle, sei, dass man hinein komme und sich gleich wohl fühle.

...

...

...

...

Keine Frage, dass sie unsere Favoritin ist, ;-).

(Hat der Mo ja schon gesagt, als sie zum ersten Mal da war).

So long,
Corinna

21.11.11

Never ever!


Es war natürlich nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Makler bei uns anriefen und fragten, ob sie die Wohnung für uns vermitteln dürfen... Es schreckt auch niemanden ab, dass wir nichts für eine eventuelle Vermittlung zahlen werden.

Eben schlug also die erste Maklerin hier auf, behauptete, sie hätte arg viele Interessenten und...

...

...

...

rauschte in einem Affenzahn durch die Wohnung, schaute noch nicht mal richtig in die Zimmer hinein, mißachtete voll die vielen schönen kleinen Details, die unsere Wohnung so schön machen, und die wir so lieben.

Als sie ihre Kamera zücken wollte, war es ganz aus, und sie schnell aus unserer Wohnung hinaus komplimentiert.

Keine Frage: Never ever werde ich diesen Trampel diese Frau noch einmal in unsere Wohnung lassen!

Ich meine, das ist unsere Wohnung, in der wir viele Jahre glücklich gewohnt haben, und nicht nur ein Objekt, mit dem sich Geld verdienen lässt. Und nachdem wir sie gerade erst inseriert haben, geben wir uns noch dem Glauben hin, dass wir Käufer finden werden, die sie auch zu schätzen wissen.

(Der Mo hat schon Lieblingskandidaten, die morgen nachmittag noch einmal vorbeischauen, um die Wohnung bei besserem Licht zu sehen).

So long,
Corinna

Overachiever


Die ersten Vorbereitungen sind erledigt:

Material für Adventskranz -- check
Material für Wunschliste -- check
Kerzen für Weihnachtsbaum -- check
Geschenkpapier, Geschenkband und Tesafilm aufgefüllt -- check
Weihnachtsdeko aufgerüstet -- check
erste Weihnachtsgeschenke besorgt -- check
Adventskalender Minka -- check
Adventskalender Mutze -- auf den Weg gebracht

Diese Woche dringend zu erledigen:

Adventskalender Mo
Material für Weihnachtskarten

Leute wie mich darf man getrost hassen, ;-).

So long,
Corinna

20.11.11

Immobilie


Das Gute daran, eine Eigentumswohnung auf den Immobilienmarkt zu bringen, ist, dass die Wohnung in der Zeit immer sauber und aufgeräumt ist...

...

...

...

Puh.

So long,
Corinna

18.11.11

Zeitfresser, echter


"Hey, Mutze," sage ich, warum machst Du Dir nicht auch eine Siedlung und dann können wir uns anfreunden und gegenseitig fördern."

"Mama," antwortet Mutze grinsend, "das macht süchtig!"

"Und worauf," frage ich grinsend zurück, "gründest Du Deine Einschätzung?"

"Ich," lacht sie, "studiere meine Mitmenschen..."

...

...

...

...

Owt.

*****

Heute beim Frühstück:

Mo: Papa, schaust Du gleich mal zu, ich mag Dir das neue Spiel zeigen, dass die Mama und ich spielen!
Frau_Mahlzahn: Ja, macht total Spaß, da muss man so Häuser bauen.
Mutze: Aber Vorsicht, das hat Suchtfaktor!

...

...

...

LV: Meine Sucht in Sachen Hausbau ist für's erste auskuriert...

So long,
Corinna

17.11.11

Standesgemäß


Minka ist noch nicht mal richtig im Kindergarten angekommen, als David sie schon zu den Buben in die Bauecke zieht:

"Komm, Minka, Du kannst unsere Königin sein!"

...

...

...

...

...

owt.

So long,
Corinna

16.11.11

Tradition


Tradition ist es im Hause Mahlzahn, am Tag nach Mutzes Geburtstag mit dem Aufrüsten für Weihnachten zu beginnen.

Deshalb hier der Auftakt zur diesjährigen Weihnachtssaison:

Hard Candy Christmas

Yeah.

Und jetzt gehe ich meinen ganzen Trantschl zusammensuchen...

So long,
Corinna

15.11.11

14


Happy Birthday, Mutze!

So long,
Corinna

14.11.11

Es ist etwas Schreckliches passiert!


...

...

...

...

...

...

...

Jemand hat Mutze Räucherstäbchen geschenkt.

So long,
Corinna

12.11.11

Heftigst angeflirtet...


Während ich noch in dem Glauben war, dass Christian und Mehmet -- beides ganz fesche und entzückende Kerlchen -- um Minkas Gunst rittern, wurde diese gestern beim Laternenfest heftigst angeflirtet von Korbinian aus der Nebengruppe.

Aber so was von!

Sie nahm es gerne zur Kenntnis und stieg ebenfalls heftigst darauf ein.

...

...

...

Kürzlich durfte ich einen Ausflug begleiten, und war ganz beeindruckt davon, was für liebe, offene und aufgeschlossene Kinder da in Minkas Kindergarten gehen. Ein bunter, komplett internationaler Haufen.

Schön war's.

Auf dem Ausflug und gestern beim Laternenfest.

So long,
Corinna

10.11.11

Mit viel Bewegung sicher durch's Leben!


Auf's Titelbild klicken und zu Seite 26 blättern.

Der Text auf Seite 14 stammt auch aus meiner Feder, seitdem ich ihn geschrieben habe, bemühe ich mich sehr, auf Wurstwaren zu verzichten (süßstoffhaltigen Kram gibt's bei uns eh kaum, und Farbstoffe vermeiden wir auch weitgehend).

Enjoy!

So long,
Corinna

P.S.: In der Steiermark liegt das Magazin in Sparmärkten an der Kasse auf.

08.11.11

Mal eben schnell die Welt retten...


"Na," fragt der LV, als ich gestern abend von einer Sitzung nach Hause komme, "habt Ihr die Welt retten können?"

"Nee," antworte ich, "aber wir sind dabei."

Bin sehr gespannt.

Eigentlich bin ich kein großer Freund von Arbeitsgruppen.

Was sich Mutzes Schule vorgenommen hat, ist wirklich ambitioniert, und in meiner Arbeitsgruppe (zu der ich gehöre, weil ich als Vorstandsmitglied von Anfang an mit dieser speziellen Thematik, beschäftigt war) sitzen ein paar wirklich hochmotivierte Leute.

Hoffen wir auf kurze Entscheidungswege -- aber das ist ja die Krux an der Basisdemokratie, dass da nix schnell geht.

...

...

...

...

...

Bin also sehr gespannt.

(Aber das erwähnte ich bereits).

So long,
Corinna

07.11.11

Ich mag auch Feen!


"Warum, Mama," fragt mich Minka beim Mittagessen (und verdreht dabei die Augen nur ein wenig), "mag Tristan eigentlich nur Bob, der Baumeister?"

"Na ja," antworte ich, "es gefällt ihm halt. Du magst ja auch nur Prinzessinnen."

"Naaa! Mama!" ist Minka empört: "Ich mag auch Feen!"

...

...

...

...

Ohne weitere Worte.

So long,
Corinna

06.11.11

Tim Mälzer


Rein zufällig waren sie im Sommer auf ihrer Reise nach Hamburg in die Kochshow von Tim Mälzer gestolpert, und fanden es sehr eindrucksvoll. Jetzt sind sie hier ungefähr auf Höhe 17 Minuten zu sehen, Anton (der beste Mo-Kumpel) und seine Mutter (die liebe Freundin).

Hat mich voll gefreut, sie da zu sehen!

Das ruft auch wieder ihre Erzählungen von der Reise in Erinnerung, die sehr schön gewesen sein muss, und von der sie mit vielen schönen Eindrücken (und St. Pauli-T-Shirts für die ganze Familie und den Mo) zurück gekommen sind, ;-).

So long,
Corinna

04.11.11

Österreich darf nicht sitzen bleiben!


Weil in der Zeitung gestanden hatte, die österreichische Staatsbürgerschaft sei doch nicht zwingend erfordlich, um das Volksbegehren Österreich darf nicht sitzen bleiben zu unterschreiben, habe ich heute morgen brav beim Magistrat vorgesprochen.

Aber leider.

Staatsbürgerschaft ist zwingend erforderlich.

Deshalb nutze ich auf diesem Wege die Gelegenheit, alle mitlesenden ÖsterreicherInnen zu erinnern, dass eine Unterschrift noch bis einschließlich nächsten Donnerstag möglich ist -- sogar am Wochenende!

Bitte nehmt's Euch die Zeit!

...

...

...

Und ich werde noch mal im Bezirksamt nachfragen gehen, ob sie nicht wenigstens eine Notiz an die Liste anheften können, dass i unterschreiben würd, wenn i dürft, ;-).

So long,
Corinna

03.11.11

Fleisch-Speck-Topf


Wenn ich den Fleisch-Speck-Topf, den es am Wochenende gab, noch mal mache, dann probiere ich es so:

Zutaten:
ca. 400g Weißkohl,
ca. 500g Kartoffeln, längs geviertelt,
4 bis 5 kleine Schweinesteaks, längs halbiert
einige Scheiben Speck
Brühe,
Salz, Pfeffer, Kümmel, ein bis zwei Lorbeerblätter.

Backrohr auf 180-200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die äußeren Blätter des Weißkohls entfernen, Weißkohl in dünne Streifen schneiden, waschen und mit Kümmel vermengen, salzen und pfeffern.

In einen ausreichend großen ofenfesten Topf oder eine ebenfalls ofenfeste große Pfanne geben. (!!!)

Mit Brühe auffüllen, bis der Kohl gerade bedeckt ist.

Kartoffeln waschen und längs vierteln, Schweinesteaks waschen und abtupfen, längs halbieren, salzen und pfeffern.

Kartoffelspalten und Fleisch auf dem Weißkraut anrichten.

Lorbeer auflegen und gut mit Speck belegen.

60 Minuten im Backrohr offen garen, dabei einmal den Speck und evtl. auch die Schweinesteaks wenden, und Flüssigkeit überprüfen.

So stelle ich mir das jedenfalls vor.

Guten Appetit.

So long,
Corinna

02.11.11

Be Creative. Every Day.


Enjoy!

(Linke Maustaste zeichnet).

So long,
Corinna

01.11.11

Halloween


Dass ich diese Nacht überstanden habe, grenzt an ein Wunder.

Ich sage nur:

Fünf übernachtende Besuchskinder...

"Na," fragte ich heute morgen Minka, "war das eine tolle Party?"

"Ja," seufzte sie zufrieden, "voll!"

...

...

...

...

Laut Schön war's.

(Und die Kostüme von Mutze und ihrer Clique echt der Hammer! Übrigens alles selbst ausgedacht und aus dem Fundus zusammengeklaubt, nix dazu gekauft).

Was der LV erst heute erfahren hat:

In zwei Wochen, wenn Mutze Geburstag und sie und ihre FreundInnen schulautonom frei haben...

...

...

übernachten sie noch mal.

So long,
Corinna

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...