12.06.12

Nicht für die Schule, sondern für's Leben...


Mutze findet meine E-Mail an die LehrerInnengruppe ihrer Schule ein wenig...

...

streitlustig.

Hm.

Wie ist sie denn darauf bloß gekommen?

Aber gelegentlich muss ich mich eben doch ein wenig wundern.

In dem Fall richtete die LehrerInnengruppe ein mit Vorwürfen gespicktes Schreiben an den Vorstand des Vereins (der quasi den Laden schupft -- d.h. für die gesamte Infrastruktur der Schule aufkommt), und ich konnte einfach nicht auf meinen Fingern sitzen bleiben...

Pikantes Detail: die Vorwürfe sind haltlos, was die LehrerInnen von uns gerne hätten erfahren können, hätten sie sich die Mühe gemacht, uns danach zu fragen. Gleichzeitig unterstellen sie uns aber, wir hätten die Gesprächs- und Konfliktkultur der Schule mißachtet...

...

...

...

Für die Erfahrungen, die ich in diesem Schuljahr sowohl an Mutzes als auch an Mos Schule gemacht habe, ist das Wort "skurril" nur ein Hilfsausdruck.

Aber wie gesagt, ich wundere mich nur ein wenig...

So long,
Corinna

1 Kommentar:

  1. das kommt mir bekannt vor.... In unserem Fall soll der Trägerverein (also die Eltern) doch bitteschön nur zahlen und schweigen.

    Mir fehlt auch die passende Vokabel :-/

    LG,
    Sylvia


    (Danke für.... mail kommt !)

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...