02.08.12

Trainieren für Olympia...

Minka macht diese Woche einen Schwimmkurs, gegen den das harte Fechttraining vom Mo ein Waldspaziergang ist.

Beinarbeit, Beinarbeit, Beinarbeit.

Und dann noch einmal ein wenig Beinarbeit.

Aber dafür hat sie auch echte Fortschritte gemacht.

"Hmm, Minka," frage ich, ganz die ehrgeizige Sportlermutter, "magst Du nicht mal richtig in einen Schwimmverein gehen?

"Nein," sagt Minka, und ich sage: "Schade."

"Warum?", fragt sie und ich antwortete:

"Weil ich schon immer gerne mal ein Kind wollte, dass bei Olympia eine Goldmedaille gewinnt."

"Och, Ma," antwortet Minka da gelassen, "das hat doch schon der Mo gemacht."

...

...

...

Schulcup, Olympiade... einerlei, ;-).

Jedenfalls fürchte ich, ich werde dieses Jahr noch viel Zeit im Schwimmbad verbringen.

****

Nachtrag:

Heute hätte Minka schon in die nächsthöhere Gruppe aufsteigen dürfen.

Aber sie wollte lieber bei dem Mädchen in ihrer Gruppe bleiben, mit dem sie sich gerade angefreundet hat.

"Obwohl, Mama," sagte sie, "obwohl die in der anderen Gruppen lustigere Sachen machen. Aber wenn man gerade mit einem Mädchen Freundin geworden ist, dann will man doch nicht ausgerechnet da in eine andere Gruppe."

;-).

So long,
Corinna


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...