05.04.13

... und sehet den fleißigen Waschfrauen zu...



Weil sie eh viel zu viele davon habe, schenkte die Nachbarin Minka gestern eine Schüssel voller Wäscheklammern.

Ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie Minka sich schon meine Wolle geschnappt und als Wäscheleine zwischen zwei Büsche gespannt hatte.

Eine rasch herbei getragene Küchenschüssel diente als Wäschetrog, unser Duschgel als Lauge, und, schwupps, war die Puppenkleidung schon einer gründlichen Wäsche unterzogen und zum Trocknen aufgehängt.

...

...

...

...

Ich frage mich nur, warum das bei kleinen Kindern nach deutlich mehr Spaß aussieht, als wenn ich das mit meinen Wäschebergen mache...

****

Euch wünsche ich einen schönen Tag!

So long,
Corinna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Frau_Mahlzahn!

Auf dem Spielplatz...

In dem Compound, in dem wir leben, gibt es (das war eines meiner wichtigsten Auswahlkriterien) nur sehr, sehr wenige Expats, dafür aber g...