06.06.13

Schule...

"Na, wie geht es Dir heute Morgen, Mo?", fragte der LV seinen Sohn in der Früh.

"Nicht so gut," antwortete der Mo, und "warum?" fragte der LV.

"Weil ich in die Schule muss," sagte der Mo, und der LV fragte grinsend: "Nur heute?"

"Nein," sagte der Mo, "jeden Tag."

"Jeden Tag?", zeigte der LV kein viel Mitgefühl.

"Ja," grinste jammerte der Mo, "jeden Tag. Fünf Stunden."

"Oh je," meinte der LV, "da lohnt sich ja das Hinfahren kaum..."

...

...

...

...

"Echt jetzt?", witterte der Mo seine Chance...

*****

Hochmotiviert war gestern dagegen Minka, als sie hoch erhobenden Hauptes in die Schule schritt. Da waren nämlich die zukünftigen Taferlklassler (= I-Dötzchen) zu einer Schnupperstunde eingeladen.

Während die Kinder eine Klasse besuchen und dort schon ein wenig lernen durften, bat die Direktorin die Eltern zu einem Informationsgespräch.

Und mahnte uns sinngemäß, der Übergang ins Schulleben sei für die Kleinen sehr anstrengend, deshalb solle man ihnen viel Raum für ihr Leben außerhalb der Schule lassen -- natürlich sei Schule wichtig, sie solle aber nicht immer das Zentrum des Geschehens sein...

Sehr sympathisch das.

So long,
Corinna

1 Kommentar:

  1. Finde ich auch, Frau Mahlzahn! Ich werd ja auch wieder Taferlklassler demnächst und wünsche mir, dass genug Zeit zum Leben bleibt...
    Euch alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...