06.07.13

Apropos Auf und davon, hinaus ins Leben...

Mag sein, dass sich die Sache mit dem "Auf und davon, hinaus ins Leben" recht cool anhört.

Aber so einfach ist das ja nun auch wieder nicht...

...

...

...

...

für Mütter.

Ich für meinen Teil weiß jedenfalls nicht, wie ich in der Nacht überhaupt ein Auge hab' zutun können, nachdem Mutze und ihre Freundin alleine den Nachtzug bestiegen hatten, um in die Schweiz zu fahren.

Und es war auch nur ein bisschen eine Geduldsprüfung, bis sie am Vormittag endlich anrief, um mitzuteilen, dass sie gut angekommen sei.

Bei all der Aufregung habe ich sogar vergessen zu fragen, wie sie denn die Schweiz findet, so als Land.

(Eh schon wissen: Flach!)

Wäh!

Will, dass sie wieder klein und immer in meiner Nähe ist!

(Nein, nicht wirklich. Aber... doch!)

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. Liebe Corinna, ich versteh dich so gut! Als wir die Tochter mit fast 17 morgens um 6 Uhr in den Zug nach Lausanne gesetzt hatten zum dreimonatigen Austausch haben wir uns noch einmal hingelegt, um die Zeit zu überbrücken, bis sie telefonisch ihre Ankunft vermeldete. Ging nicht. Anruf kam nicht. War furchtbar. Ist später öfter passiert. Blieb furchtbar. Aber jetzt ist sie selber Mutter & war heute neben der Spur, weil ihr Kind bei uns übernachtete. Wart es ab, DAS trifft sie alle. Mütze weiß es nur noch nicht...
    Ich drück dich!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, ich fühle mit Dir. Ich mache mir jetzt schon Gedanken, wie das mit der Kinderkrippe wird, geschweige davon, wenn sie einmal die ganz große weite Welt sehen möchte. Ich finde es dennoch super, dass Mutze ganz alleine (damit meine ich ohne ihrer Familie) mal wegreisen wollte. Diese Erfahrungen, die sie so macht, sind ja wichtig! Bleib stark, liebe Corinna und Mutze wünsche ich viel Spaß in der Schweiz! :)
    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ich war ja auch so ein Modell, die (trotz ausgesprochen guter Beziehung zu meinen Eltern) eher schon früh alleine losgezogen ist und das immer super fand (und heute 800 km entfernt in einem anderen Land lebt...), aber mir wird's jetzt schon gruselig, wenn ich nur dran denke - und unsere Tochter ist 3 (und ja, ich möchte bitte, dass sie immer klein und verschmust und bei uns bleibt...)

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...