07.09.13

Sommer, Sonne, Sonnenschein....




Déjà Vu.

****

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass meine Italienischkenntnisse beim Einkaufen ganz hervorragend sind... Jedenfalls so lange, bis mir jemand eine Rückfrage stellt.

Soifz.

****

In dem Zusammenhang ist übrigens dieses Buch hier ausgesprochen herrlich und wärmstens zu empfehlen, ;-).

****

Während wir eines Tages gemütlich in unseren Sonnenstühlen saßen, machten übrigens Models direkt vor unserem Strandabschnitt Film- und Fotoaufnahmen für irgendeine eine Miss-Wahl. Wirklich keine fünf Meter von uns entfernt. Schönheiten aus aller Herren Länder mit Beinen bis zum Boden...

...

...

...

...

...

...

Und der einzige Kerl in unserer Runde der Mo hatte seine Nase so tief in sein Buch gesteckt, dass er davon gar nichts mitbekam.

****

Später gab es direkt neben uns eine kleine Privatparty für dieses Event. Drei Mahlzahns standen grinsend am Zaun und feuerten eine Mahlzahn an, sich heimlich unters Volk zu mischen.

...

...

...

...

Tatsächlich passte unsere kleine Minka so gut ins Bild, dass sie unter den ganzen Models gar nicht weiter auffiel...

****

Außerdem ist Minka mein erstes und einziges Kind, dass gerne am Strand Fußball spielt.

Lustig war's und eine ganz neue Erfahrung.

****

Schön war's, aber am Ende war's auch genug. Den ganzen Sommer über hatte ich das Gefühl, die Zeit zerrinnt uns zwischen den Fingern, aber jetzt hat es doch gepasst.

Morgen noch das jährliche Flohmarktfest als krönenden Abschluss der Sommerferien, und dann kann der schnöde Alltag gerne wieder beginnen.

Euch wünsche ich noch ein schönes Restwochenende!

So Long,
Corinna

1 Kommentar:

  1. SUPER!!! Ich freu mich grade für Euch wie ein Honigkuchenpferdchen- das heisst ich sitze hier und grinse :D Das klingt auf jedem Fall nach nem super Urlaub und ich bin auch nur ganz ganz wenig neidisch, dass wir dieses Jahr SOWAS von keinen Urlaub hatten...
    (Die eine Woche, die Superpapa für Ausflüge in seinem Urlaub reserviert - er hatte 3 Wochen, davon waren 2 Wochen Renovierungen im Haus- hat wurde leider durch MEINE Arbeit blockiert. Meine Nachbarin hatte einen Bandscheibenvorfall und ich habe die komplette Woche, manchmal sogar von Morgens bis Abends, auf meine autistischen Nachbarskinder aufpassen dürfen... Immerhin hat uns das ordentlich Geld gebracht anstatt dass wir welches ausgeben, aber Urlaub ist schon igendwie was anderes...)

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...