31.03.13

Frohe Ostern!



Gestern luden liebe Freunde zum Osterfeuer auf ihre Baustelle auf dem Land. Hinterher saßen wir noch eine ganze Weile gemütlich in ihrem Rohbau zusammen -- wobei sich wieder einmal erwiesen hat, dass die besten Parties immer noch die improvisierten sind.

Aber auch die ganz und gar nicht improvisierte Osterjause, zu der wir heute unsere Lieblings-ehemaligen-Nachbarn eingeladen hatten, war wirklich, wirklich lecker und der Nachmittag im Handumdrehen vertratscht.



Dieses Jahr war der Osterhase übrigens wirklich brav, wie man es in Österreich so schön sagt, und versteckte die Ostereier (und ein paar kleine Aufmerksamkeiten) so gut, dass die Kinder auch den ganzen Nachmittag über immer noch mit Finden beschäftigt waren.



Mir brachte der Mo der Osterhase diesen schönen, mit viel Geduld Liebe selbstgemachten Ring.

Vull schön.

Euch wünsche ich noch ein schönes Restostern und eine schöne Zeit!

So long,
Corinna

30.03.13

Das Ende der Fastenzeit

Mit der Fleischweihe endet bei uns die Fastenzeit.

Woraufhin ich mir im Anschluß sofort einen Aperol-Spritzer gegönnt habe.



Ich hätt' gedacht, nach sechseinhalb Wochen Abstinenz würde er mir heute besonders gut schmecken.

Aber ehrlich.

Eigentlich nicht.

Eigentlich hat er mir sogar überhaupt nicht geschmeckt.

(Auch das Hartwürstel, das ich nach der Fleischweihe gekostet habe, war lange nicht so köstlich, wie ich es in Erinnerung hatte).

Jetzt muss ich noch überlegen, ob sich für dieses Ergebnis das lange Fasten wirklich gelohnt hat und welche Schlüsse ich daraus ziehe, ;-).

Euch wünsche ich ein wunderschönes Osterwochenende!

So long,
Corinna

28.03.13

Unbestreitbare Vorteile

Im Grunde hat das Eierfärben im Schnee unbestreitbare Vorteile...



...

...

...

...

...

...

...



Es gibt endlich mal eine sinnvolle Verwendung für die übrig gebliebene Farbe!

Euch wünsche ich einen schönen Gründonnerstag!

So long,
Corinna

27.03.13

Origami

Das Buch Origami für alle fristete bei uns einige Jahre lang ein Schattendasein, bis Minka es kürzlich in Mutzes Bücherregal entdeckte.


(Klick macht groß)

Seitdem ist es im Dauereinsatz.

Unter anderem für ein Geburtstagsgeschenk, denn die Idee mit den Antilopenköpfen fanden wir wirklich witzig.

Euch wünsche ich noch einen schönen Tag!

So long,
Corinna

Heute in der Zeitung...

Eben las ich im Käseblatt in der Tageszeitung, dass Suri Cruise derzeit mit Angeboten diverser Luxusmodehäuser überhäuft werde, für sie über den Laufsteg zu spazieren.

Denn, so hieß es, sie sei schon jetzt für ihre außergewöhnlichen Modevorlieben bekannt, wie buntkarierte Hosen zu getupften Oberteilen oder quietscherosa Gummistiefel zu Hängekleidchen...

Öhm.

Also mal ehrlich:

DAS kann Minka auch, auch ihre Modeschöpfungen sind in der Tat ganz... außergewöhnlich.

Sommerkleidchen trägt sie zum Beispiel das ganze Jahr über, die meisten buntbetupft oder -bemustert, und drunter langärmelige Shirts und Strumpfhosen in jeder grad verfügbaren Farbe.

Was nicht immer unbedingt die Farbe oder das Muster sein muss, das ich dazu gewählt hätte.

Aber wer bin ich, mich da einzumischen?

Grad kürzlich suchte sie sich in der Waschküche ein rot-weiß-gestreiftes Oberteil, weil es "perfekt" zu ihrem Outfit passte...

Rot-weiß-gestreiftes langärmeliges Shirt, darüber ein kurzärmeliges violett-weiß-gestreiftes Sommerkleidchen, und drunter... grün-weiß gestreifte Strumpfhosen...

Sah wirklich ganz... entzückend aus, aber angeklopft hat bei uns noch niemand, ;-).

So long,
Corinna

26.03.13

Spiel-Landschaften!

Kelly von Be a Fun Mum denkt sich für ihre Kinder gerne kleine Spiel-Landschaften aus, und benötigt dazu meist nicht viel mehr als eine große, flache und durchsichtige Plastikbox und ein paar Requisiten.

Ihre Kinder bespielen diese Landschaften gerne und ausgiebig mit ihren Polly-Pockets und Märchenfiguren, und ich habe schon öfter gedacht, wie klein die Welt doch ist, wenn die Mädchen drüben, am anderen Ende der Welt, da wo jetzt Sommer! ist, also in Australien, mit den gleichen Spielsachen spielen, wie Minka.

Als sie die Bilder gesehen hat, ist Minka deshalb natürlich gleich auf die Idee angesprungen, selber eine kleine Landschaft zu bauen -- ohne Plastikbox, denn wir haben keine passende. So haben wir einfach zusammengetragen, was wir finden konnten.

Auch wenn's genau betrachtet eigentlich kein großes Ding ist, so eine Landschaft entstehen zu lassen, hat Minka ihre Sommerlandschaft den ganzen Vormittag lang glücklich bespielt.

Denn irgendwie war es eben doch etwas besonderes:



Natürlich ist eine Plastikbox nicht nötig, dennoch werde ich in den nächsten Tagen eine passende besorgen, denn wenn Minka irgendwann mal so richtig fad ist, könnte ich ihr im Nu ganze Wasser- oder Wüstenlandschaften aus dem Ärmel zaubern...

Schaut mal bei Kelly vorbei, sie hat immer wieder ganz tolle Anregungen!

Euch wünsche ich einen schönen Abend!

So long,
Corinna

25.03.13

Always look on the bright side: Geschafft!



Das Ding ist nur auf den ersten Blick ein echtes Teufelswerkzeug, denn wenn man (ich) sich endlich überwunden hat, einfach aufzuspringen und loszufahren ist es echt klass'!

Ich bin zwar noch nicht sehr schnell, und downhill wie der Mo trau' ich mich schon gar nicht, aber waveboarden macht auch so echt total Spaß!

(Die warnenden Worte eines Menschen, der es wissen muss, weil er ziemlich realistische Einblicke in meine Sportlich- und Geschicklichkeit hat, also die warnenden Worte meines Fechttrainers, ich solle nur aufpassen, schieß' ich jetzt einfach mal in den Wind, ;-)).

Euch wünsche ich jedenfalls eine schwungvolle Woche!

So long,
Corinna

19.03.13

Kurz notiert...




Mutze hat ja im letzten Pfarrblatt eine Diskussion um den Zölibat angeregt, und tatsächlich hat der Pfarrer darauf reagiert:

Klick.

Zwar sind wir (also die aufmüpfige Basis) noch weit davon entfernt wirklich etwas zu bewegen, aber es scheint doch einen Nerv zu treffen.

So long,
Corinna

Heute vor dem Nachbarhaus...




Und weil der Mo mindestens genauso albern ist wie ich, mussten wir doch gleich mal die Mucke lauter drehen...

*****

Nachtrag: Schaut auch unbedingt mal hier hin. Danke, Astridka, ich hab' sehr lachen müssen!


Euch wünsche ich einen wunderschönen (in Österreich) schulfreien Tag!

So long,
Corinna

18.03.13

Always look on the bright side...


JA! JAAAAAA! JAAAAAAAA!

Gerade mit einem Klick drei Tickets geordert für...

...

...

...

...

...

die Toten Hosen am 29.6. in Köln!

(Düsseldorf -- das Heimspiel -- ist leider schon lange ausverkauft)

Grad die Gunst der Stunde genutzt, dass der LV derzeit in China ist und eben am Telefon keine Zeit zum langen Nachdenken hatte, ;-).

Euch wünsche ich einen wunderschönen Start in die Woche!

So long,
Corinna

P.S.: Gelabelt unter Das Leben ist schön!

13.03.13

Kinder in die Küche!

Minka hat immer noch a vulle Freud an ihrer Puppenküche.

Aber wie das so ist, wer tüchtig in der Küche arbeitet, kommt schnell darauf, dass man nie genug Küchenwerkzeug haben kann.

"Ma," sagte sie also heute Morgen, "ich brauche mal eine Mikrowelle."

...

...

...

...

...

...



(Klick macht groß)

Einen (aufklappbaren) Schuhkarton, viel Tonpapier, etwas ein- und doppelseitiges Klebeband und zwei Schrauben später war auch dieser Wunsch erfüllt.

Der Mo war so freundlich, den ersten Testversuch mit einer Tüte Popcorn zu starten, ;-).

Euch wünsche ich einen schönen Abend!

So long,
Corinna

12.03.13

Mütters

"Ist es eigentlich schwer, wenn man Kinder hat?", fragte mich Minka gestern, und ich antwortete:

"Nein, schwer nicht. Ich finde es sehr schön. Aber manchmal auch ein bisschen anstrengend."

"Ich weiß," jubelte Minka: "Mütters sind auch manchmal anstrengend!"

...

...

...

...

owt.

So long,
Corinna

11.03.13

Always look on the bright side: Change of Plans

Eigentlich hatten der LV und ich im Herbst nach Schweden fahren wollen, doch der Plan ist geplatzt.

Statt dessen fahren wir nach...

...

...

...

...

...

Indien.

Ich will, dass Herbst ist, ;-).

Euch wünsche ich einen schönen Wochenanfang!

So long,
Corinna

10.03.13

Halbzeit: 4. Fastensonntag

Meine Güte, ist die Fastenzeit nicht bald vorbei?

Langsam wird es wirklich zaach.

Am Anfang ging mir überhaupt nichts ab, aber letzte Woche hatte ich einen echten Durchhänger und dachte immerzu, wenn ich jetzt nicht gleich irgendwas von den Sachen bekomme, die ich faste, krieg' ich noch die Krise.

Obwohl mir eigenltich gar nichts abgeht, und ich auch gar nicht gewusst hätte, was ich eigentlich hätte haben wollen.

Also bin ich doch bei meinem Tee geblieben, und irgendwie ist es auch ziemlich cool, durchzuhalten, ;-).

Trotzdem ist Zeit, dass es bald vorbei ist.

*****

Nach dem Debakel im Kindergarten hat Minka das Thema Fasten noch eine Weile beschäftigt.

Und so sagte sie vor ungefähr anderthalb Wochen so völlig aus dem Nichts heraus:

"Jetzt weiß ich, was ich faste. Ich faste Extrawurst*."

Und hat seitdem auch nicht mehr danach gefragt.

*****

Als Minka kürzlich ein Missgeschick passierte, vergewisserte sie sich vor dem Beichten bei mir:

"Ma, denkst Du noch daran, dass Du Schimpfen schwänzt?"

Euch wünsche ich einen schönen Restsonntag!

So long,
Corinna

*Ich glaub', in Deutschland heißt die Kinderwurst.



08.03.13

Blumenfreitag

Astridka zeigt wie jeden Freitag wieder wunderschöne Schnittblumen, sehr schön anzuschauen.

Wir haben es dagegen auch diese Woche eher mit den Frühlingswiesen:


(Klick macht groß)

Links ein früher Erdbeerstrauch von Minka, rechts Blümchen von Mutze, Mitte: Gemeinschaftswerk mit dem Mo.

Euch wünsche ich ein wunderschönes Wochenende!

So long,
Corinna

04.03.13

Always look on the bright side...


Kaum zu glauben.



Vor einer Woche haben wir noch in tiefem Schnee Iglus gebaut, und am Wochenende schon vor dem Haus gesessen und die Nase in die Sonne gestreckt...

"Lehn mal den Kopf zurück," sagte der Mo, "mach die Augen zu und halt Dein Gesicht in die Sonne. Das ist total toll!"

Sozusagen ein echtes Always look on the bright side...

****

Minka holte derweil ihren gesamten Fuhrpark aus dem Keller, brachte die Straßenkreide zum Einsatz und rollerte sogar schon mit ihren Inline-Skatern herum.

****

Auch auf der Straße vor unserem Haus hat schon wieder das Leben gebrummt: Spaziergänger, Jogger, Radfahrer...

****

Euch wünsche ich einen schönen, sonnigen und energiegeladenen Wochenanfang!

So long,
Corinna

03.03.13

Heute in der Kirche...

Heute in der Kirche sprach der Pfarrer von Liebe, Akzeptanz und Toleranz.

Er schaffe es selber zwar auch nicht immer, aber wenn man über einen anderen abschätzig denke oder ihn überhaupt schon komplett abgeschrieben habe, so solle man sich doch überwinden und versuchen, "ihn im Herzen gern zu haben."

"Ich weiß," sagte der Pfarrer dann, "das ist leichter gesagt als getan."

"Das ist ja noch nicht mal leicht gesagt!", ist es mir da spontan herausgeplatzt.

...

...

...

...

Gut, dass ich ziemlich weit hinten saß, und keiner mich gehört hat, ;-).

Ich wünsch' Euch einen schönen Restsonntag!

So long,
Corinna

02.03.13

Wachstumsschub

Der Mo brauchte neue Sportschuhe, und während ich quasi noch nach Kindergrößen suchte, hatte er schon welche gefunden, anprobiert und für gut befunden.

In Größe...

...

...

...

...



VIERZIGEINHALB!

****

Auch dass Minka anschließend in der Burgerbude nicht -- wie sonst -- nur einen halben Hamburger, sondern zweieinhalb und einen Schokobecher verputzte, kann nur eins bedeuten:

Wachstumsschub! Gehöriger!

Bei beiden.

So long,
Corinna


01.03.13

Blumenfreitag

Astridka machte Werbung für den Blumenfreitag, und da traf es sich doch ganz gut, dass Minka heute einen Ausflug auf die Frühlingswiese machte.



Das Wetter war aber auch zu schön...



Von ihrem Ausflug brachte sie einen Strauß Blumen mit -- einmal durfte ich ihn noch fotografieren, dann aber brachte sie ihn der lieben Nachbarin, die sie so gerne hat.

Echte Mehr Blumen gibt es hier -- sehr schön anzuschauen, ;-).

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende!

So long,
Corinna

Meteorologischer Frühlingsbeginn

Frühling ist Frühling, egal was das Wetter dazu sagt.



Wir waren gestern eh schon spät dran mit dem ersten Eis des Jahres -- aufgesperrt hat das Eisgeschäft seine Pforten nämlich schon vorgestern.

Jedenfalls war die Stadt gerammelt voll mit Eis essenden Leuten -- alle noch in Winterjacken und manche mit dicken Mützen auf dem Kopf, aber egal:

Frühling ist, was man draus macht, ;-).

So long,
Corinna


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...