30.10.13

Zehn Gespenster klopfen an mein Fenster...

Die wirklich wichtigen Nachrichten im Leben ereilen einen ja immer erst in letzter Minute.

Wie zum Beispiel die, dass Mos Klasse morgen Halloween feiern möchte und Naschzeug schmückendes Beiwerk erwünscht ist.

Gut, dass ich erst kürzlich in einem Blog -- und, verdammich, ich weiß nicht mehr in welchem!* -- eine wirklich nette und leicht umsetzbare Idee gesehen habe. Und genügend Lollies, Taschentücher, Geschenkband und helfende Hände zur Hand hatte, um schnell noch etwas zu zaubern:



Die Lollies in kleine Papiertaschentücher packen, unterhalb des "Kopfes" am Stiel mit Geschenkband fixieren, ein möglichst gruseliges Gesicht drauf malen -- und fertig ist das Naschgespenst Nachtgespenst.

(Eigentlich hätten die Kinder ja schon längst im Bett sein sollen, als wir anfingen, aber es war wirklich nett, zusammenzusitzen und diese Gespenster-Lollies zu machen).

Viel Spaß beim Herumgeistern!

So long,
Corinna

*Wer's weiß, bitte melden, damit ich es verlinken kann!

29.10.13

Empfehlung im Umgang mit Teenagern

Wenn ein Teenager beim morgendlichen Weckruf antwortet:

"Ich steh ja auf,"

empfiehlt sich die Rückfrage:

"Wann?"

...

...

...

...

Soifz.

Euch wünsche ich einen schönen Tag!

So long,
Corinna

28.10.13

Viel zu kurz!

Als sich der Mo nach knapp 28 Stunden durchgehend gemeinsam verbrachter Zeit von seinem besten Freund trennte, klagte er:

"Warum darf Jakob immer nur so kurz bleiben?"

Euch wünsche ich einen schönen Start in die Woche!

So long,
Corinna

26.10.13

Der Hochsommer macht Spaß!



"Der Hochsommer macht Spaß!", jubelten der Mo und Minka vor wenigen Minuten auf unserer Terrasse...

Euch wünsche ich einen schönen Nationalfeiertag!

So long,
Corinna

23.10.13

Aber gut, dass ich es mal ausprobiert habe...

"Ui, Minka," sage ich, als wir nach der Schule nach Hause radeln, "pass auf, dass Du genug Abstand zu den parkenden Autos hälst. Ich mag nicht noch mal, dass Du in eines hineincrashst."

"Ich auch nicht," antwortet Minka, "aber trotzdem gut, dass ich es mal ausprobiert habe."

...

...

...

...

owt.

So long,
Corinna

22.10.13

Sport ist... Ansichtssache.

Die Nachricht, dass Sport Mord ist, hat Minka noch nicht erreicht.

Das Klettern begeistert sie nach wie vor.

Jiu Jitsu geht dagegen eher in Richtung Pflichtübung. Dennoch geht sie brav zum Training, um überschüssige Energien abzubauen weil sie dort einige ihrer Freundinnen trifft.

Als ich sie heute abholte, begrüßte sie mich mit den Worten:

"Ma, ich möchte zur Weltmeisterschaft."

"Gerne," sagte ich, "aber was muss man machen, um hinzukommen?"

"Na ja," zuckte sie in ihrer unnachahmlichen trockenen Art die Schultern: "Gut sein."

...

...

...

...

...

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg, jetzt geht es erstmal zur Landesmeisterschaft.

Ich wünschte nur, etwas von ihrer Sportlichkeit färbte auch auf mich ab -- aber ich kann mich immer noch kaum rühren, ;-).

So long,
Corinna

Sport ist Mord!

Als Winston Churchill nach dem Erfolgsrezept seines biblischen Alters gefragt mit "No Sports" antwortete, dachte er zweifelsohne an Yoga!

Moah, ich bin gestern nach der Einheit kaum mehr den Berg hochgekommen, und dass ich mich heute überhaupt bewegen kann, grenzt an ein Wunder...

Euch wünsche ich einen schönen Tag!

So long,
Corinna

20.10.13

Tatort

Mah, immer wenn Thiels Handy klingelt, denk' ich, es wär meins...

Euch noch einen schönen Restabend!

So long,
Corinna

19.10.13

Yeah!

Zwei Kinder ausquartiert, am dritten arbeite ich noch...

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende!

So long,
Corinna

12.10.13

Schweden:Österreich

Als der Mo und Minka heute Morgen relative zeitgleich die Augen aufschlugen, fragten sie als erstes, wer gestern das Länderspiel gewonnen habe.

"Schweden hat am Ende doch noch gewonnen, 2:1," sagte ich fast ein wenig traurig, denn ich hätte den Österreichern einen Sieg oder wenigstens ein Unentschieden sehr gegönnt. Und sie hatten ja auch wirklich gut los gelegt!

"Maaaaah," sagte der Mo.

Und Minka... ein ziemliches Kraftwort, von dem ich noch nicht einmal wusste, dass sie es überhaupt kennt.

"Huch," sagte ich zuerst erschrocken, und dann etwas diplomatischer:

"Du findest das sehr ärgerlich, was?"

"Ja," antwortete Minka, dachte kurz nach und formulierte ihr derbes Schimpfwort um in:

"Ich finde das irgendwie sehr enttäuschend für die, die verloren haben."

Na, also.

Geht doch, ;-),

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende!

So long,
Corinna

11.10.13

Der Teufel liegt im Detail...

Kürzlich präsentierte mir Minka stolz ihre Hausübung, die sie mit großer Sorgfalt und sehr konzentriert gemacht hatte:



Und tatsächlich war ich schwer beeindruckt, denn sie hat definitiv die schönste Schrift von uns allen.

"Nur die Fünf ist vielleicht ein bisschen falsch herum," sagte ich vorsichtig zu Minka.

Die machte eine wegwerfende Handbewegung und sagte:

...

...

...

...

...

...

"Och, das macht gar nix..."

Sind halt alles nur Details...

*****

Das Kind ist übrigens ganz hervorragend in der Schule "angekommen", wie man es in Österreich sehr schön ausdrückt.

So long,
Corinna

09.10.13

Quak

Seit drei Tagen singen die Kinder (nicht meine) morgens im Bus Weihnachtslieder.

Laut.

Ununterbrochen.

Und auf Quakisch.

Jetzt hab' ich'nen Ohrwurm...

In diesem Sinne: Quak!

So long,
Corinna

07.10.13

Always look on the bright side: Köstlich!

Um mal wieder mit der guten alten Tradition des Always look on the bright side zu starten:



Sehr lecker!

So viel Orangenminzeblätter, wie der Büschel hergibt
ca. 800 Gramm unbehandelte Orangen, in dünne Scheiben geschnitten
drei unbehandelte Zitronen, in dünne Scheiben geschnitten
30 Gramm Zitronensäure
3 Liter Wasser
2 Kilogramm Zucker
Ein Päckchen Einsiedehilfe

Orangenminzeblätter, Orangen und Zitronen mit Wasser aufgießen, Zitronensäure darin lösen, Zucker dazu geben und gut umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat (dauert ein bisschen, in den nächsten Stunden immer mal wieder wiederholen). 48 Stunden ziehen lassen, zwischendurch immer mal wieder umrühren und mit einem Kartoffelstampfer die Orangen- und Zitronenscheiben ein wenig ausdrücken. Abseien, leicht aufwärmen (nicht kochen!), einen Becher voll abschöpfen und darin die Einsiedehilfe auflösen. Wieder zum Saft geben, gut einrühren, in saubere Flaschen füllen. Ergibt fast 4 Liter.

Enjoy, ;-).

So long,
Corinna

04.10.13

Dramaqueen

Vor einigen Tagen schrottete versenkte Minka ihren Fahrradlenker tief im Auto des Bezirksvorstehers.

Gut, dass das Auto genau vor der Polizeistation parkte, da war dann der Weg nicht so weit, den Schaden zu melden.

****

Am Abend, als der LV nach Hause kam, verkündete Minka ihm stolz breit grinsend:

"Und ja, bevor Du fragst, ich bin heute in eine Auto gecrasht!"

...

...

...

...

Dramaqueen, kleine, ;-).

So long,
Corinna

P.S.: Übrigens waren das Auto und meine Nerven die einzigen, die einen Schaden davon getragen haben, Minka und ihr Fahrrad blieben völlig unversehrt.

03.10.13

Vorgerüstet

Gestern nutzten der Mo und ich eine Wartezeit in einem Eincaufscenter zum Vorrüsten für....

...

...

...

Weihnachten.



Wenigstens ist jetzt die Frage geklärt, wie wir den Adventskranz dekorieren werden.

Eine Sorge weniger... von den vielen Sorgen, die ich noch gar nicht hatte, ;-).

Und? Mag Kann schon jemand dieses Maß an Vorbereitung toppen?

So long,
Corinna

P.S.: Abgelegt unter Advent

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...