04.04.14

Kampfsport

 
"Was möchtest Du eigentlich in China für einen Sport machen?", fragte ich Minka heute Morgen, als wir auf den Bus warteten.
 
"Ach, Du weißt schon," antwortete sie, "den, den wir im Internet gesehen haben."
 
"Du meinst die Kampfkunstschule* über die wir gelesen haben?"
 
"Ja," jubelte Minka, "genau da möchte ich hin."
 
"Aber," überlegte sie weiter, "was mache ich, wenn ich kein Wort verstehe?"
 
"Och," meinte ich, "da lernst Du die Sprache sicher in Null Komma Nix."

Es wäre nämlich vielleicht eh keine schlechte Idee, sich chinesische Sportvereine zumindest einmal anzuschauen.
 
"Aber was mache ich am ersten Tag?", fragte sie, und ich meinte:
 
"Einfach alles nach, was die anderen machen..."
 
"Okay," sagte sie, denn wenn es ihr an einem sicher nicht fehlt, dann am nötigen Selbstvertrauen, ;-).
 
Euch wünsche ich einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
 
So long,
Corinna
 
*Schaut Euch mal die Bilder an!  Hammer! Und Minka stellt sich so was auch noch lustig vor! Aber zum Glück stellt sich die Frage nicht, ob sie an dieser Schule einen Kampfsport erlernen kann, denn es ist ein Internat.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...