05.08.14

Kriege gehören ins Museum...

Weil es ja wenigstens zu irgendetwas gut sein muss, dass sich unsere Abreise verschiebt, sind wir heute nach Wien ins Heeresgeschichtliche Museum gefahren, um uns eine Ausstellung zum Ersten Weltkrieg anzuschauen.

Im Grunde war das fast so... ein bisschen wie Kriegstourismus, denn das HGM stellt Artefakte aus, wie zum Beispiel die Uniform, in der Erzherzog Franz Ferdinand und das Auto in dem er erschossen wurde, was vermutlich für die meisten Besucher die Haupt"attraktion" der Ausstellung sein dürfte.
 

 Weiters sind hier aber auch viele der Waffen und Waffentechnologien ausgestellt, die den Ersten Weltkrieg zum ersten modernen Krieg gemacht haben.
 
 
Doch so wie sie ist steht die Ausstellung im luftleeren Raum, ohne jeden Kontext -- es gibt keine Informationen zu den Hintergründen des Krieges, noch zu dessen Schrecken und Grauen. Ich hab' ja früher mal den ein oder anderen Ausflug in die Militärgeschichte versucht, und hätte mir deshalb auch mehr zu den Tücken, Widersprüchen und Problemen der Kriegsführung im Ersten Weltkrieg erwartet, gerne auch zum Kriegsverlauf, aber da gab es nichts...
 
Im Grunde könnte man sogar den Eindruck bekommen, dass der Erste Weltkrieg eine sterile und ziemlich saubere Sache war...
 

 So gesehen also sehr einseitig (und eine kritische Auseinandersetzung ist es definitiv nicht), aber als begleitende Ausstellung war's allemal interessant -- wer sich für Waffen, Technik und/oder Militärgeschichte interessiert, wird vermutlich am Ende des Tages doch noch hinaus komplimentiert werden müssen...

(Wir gehörten jedenfalls zu denen, die vor die Tür gefegt wurden, )

Mein Fazit: Der Krieg ist nun mal das Geschäft des Militärs (auch heute noch und auch in Österreich) da machste nix. Und deshalb ist es zwar absolut makaber, aber auch nicht sonderlich verwunderlich, dass nicht nur im Ersten Weltkrieg schon die ganz Kleinen "angefixt" werden sollten...
 
 
... sondern man auch heute im HGM in einem Saal voller Kriegsartefakte und grauslichen Kriegsgemälden...
 
 
Kindergeburtstag feiern kann...
 

 (Das ist echt krank!)
 
****
Euch wünsche ich einen schönen Tag!
 
So Long,
Corinna
 

Kommentare:

  1. Letzteres habe ich nicht mitbekommen. Ich glaube, ich hätte ( aus nicht an dieser Stelle darstellbaren Gründen ) das Museum verlassen, so unmöglich finde ich das. Und du hast Recht, Zusammenhänge begreift man durch diese Ausstellung nicht. Da findet man in den Print- u.a. Medien sehr viel mehr.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Kindergeburtstage? Echt krank ...

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Also, Kindergeburtstage dort im Museum finde ich krank, meinte ich ...
    So generell sind Kindergeburtstage natürlich klasse! ;0)

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...