13.01.15

Das gibt's ja gar nicht...


"Das gibt's ja gar nicht," stöhne ich beim Abendessen:

"Jetzt sind wir auf einem anderen Kontinenten, in einem anderen Land, alles ist anders... und trotzdem weiß ich nicht, was ich bloggen soll..."

...

...

...

Aber mal echt (ey).

Die kleinen lustigen Alltagsanekdoten gibt's hier nicht. 

Oder doch. 

Ja. 

Schon.

Wie jetzt kürzlich der Mo, den ich beim Veggie Market zu einem Stand geschickt habe, wo er was kaufen sollte.

"Was soll ich denn sagen?," fragte er, und ich sagte:

"Einfach drauf zeigen und yi ge sagen."

Kurze Zeit später kam er mit hängendem Kopf zurück und meinte:

"Ich hab' das genau so gesagt, aber dann hat der Mann was gesagt, was ich nicht verstanden habe. Das war so aber nicht geplant."

Oder wie der Mo und ich es einen ganzen Nachmittag lang geschafft haben, Wurf-Sterne erst durch das gesamte Beijinger Metro-System und dann weiter bis nach Frankfurt zu schmuggeln, wo wir schließlich gnadenlos aufflogen...

Oder was man hier so alles auf der Straße sieht, z.B. freilaufende Hühner, Gänse (und der Mo einmal Schafe) mitten auf der Straße in einer Millionenstadt.

Manche Sachen sind erfrischend anders, manche aber auch eher grenzwertig:

Wenn einem z.B. völlig unvermittelt irgendein Sicherheitsbeamter mit lässig geschultertem Maschinengewehr entgegenkommt. 

Oder der, sagen wir, sehr gelassene Umgang mit Sicherheit: Leute, die mal eben von einem Fenster im zweiten Stock zum nächsten klettern, oder ihr Fahrzeug völlig ungesichert am Straßenrand abstellen, und sich -- Füße zur Fahrbahn -- unters Auto legen, um es gleich vor Ort zu reparieren.

Aber insgesamt ist es sehr, sehr toll -- es macht Spaß, immer wieder neue Sachen zu erleben, sich in einer Fremdsprache durch zu schlagen, neue Leute kennen zu lernen.

Und es ist auch mal sehr erfrischend, nicht immer alles für selbstverständlich zu nehmen und sich für alles ein wenig mehr anstrengen zu müssen.

(Immer wieder ein Erfolgserlebnis, wenn ich telefonisch Trinkwasser bestelle und die Flaschen einige Zeit später tatsächlich vor meiner Tür stehen.)

Aber trotzdem... keine Ahnung, was ich denn mal bloggen könnte, :-).

Soifz.

Euch wünsche ich einen schönen Tag!

So long,
Corinna

Kommentare:

  1. hihi, habt ihr denn mal das Buch "Bliefe von dlüben" gelesen? Das wäre eine schöne Lektüre für euch gewesen. Vielleicht später mal und dann lacht ihr, weil euch das genauso gegangen ist wie dem Autor.
    Auf jeden Fal noch weiterhin viel erfolg beim "durchschlagen" und Abenteuer erleben ^^

    LG Icedragon!

    AntwortenLöschen
  2. Spannend genug, was du da alles in einen Blog versammelt hast!

    AntwortenLöschen
  3. Also ich finde, du erzählst und erlebst eh viele spannende Sachen! Ich freu mich schon auf die nächsten Geschichten!
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...