30.04.16

Große Schwester, kleine Schwester...




Große Schwester, kleine Schwester.

****

Ich kämpfe weiter mit dem Chinesischen, obwohl es inzwischen immer besser klappt. 

Mit Zhì, dem (ich erwähnte es mehrmals) weltbesten und vor allem geduldigsten Fahrer, unterhalte ich mich fast nur noch auf Chinesisch.

Wobei unsere Gespräche zugegebenermaßen nicht sonderlich philosophisch sind... 

Manchmal hilft er mir auch bei den Hausaufgaben für die Uni, und ich muss sagen: 

Wenn er es mir erklärt, dann verstehe ich es auch besser als wenn's die Professorin an der Uni tut.

****

Kürzlich kam mir aber eine andere sprachliche Hürde unter als die der Eloquenz.

Die kulturelle.

Es gibt einfach Redewendungen und Ausdrücke, über die ich mich nicht drüber traue, weil sie mir kulturell so fremd sind.

Zum Beispiel ist es hier üblich (und höflich), auch Fremde mit Verwandtschaftsbezeichnungen anzusprechen.

Kinder nennen ältere Frauen zum Beispiel Ayi (Tantchen) und eine junge Frau, die ich kürzlich kennengelernt habe, nennt mich JieJie (ältere Schwester).

Menschen, die älter sind als man selber, darf man mit DaGe (großer Bruder) oder DaJie (große Schwester) ansprechen.

"Ehrlich?", fragte ich Zhì erstaunt, "ich dürfte den freundlichen Hausbesorger in unserer Straße mit DaGe ansprechen, und das wäre höflich?"

"Ja," antwortete Zhì, "das wäre höflich."

Ich meine, ich kann mich ja daran gewöhnen, dass wir uns an der Uni mit "Pengyou" (Freund) ansprechen, wenn wir den Namen des anderen nicht kennen, aber einen Fremden oder nur wenig Bekannten als großer Bruder oder große Schwester anzusprechen, kommt mir wirklich extrem fremd vor.

Andererseits gefällt mir, dass man mit dieser Anrede gleichzeitig einen Vertrauensvorschuss gibt... 

Bin mal gespannt, ob ich mich jemals so wohl mit der Sprache fühlen werde, dass mir auch das mühelos über die Lippen kommt...

****

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende!

So long,
Corinna




Kommentare:

  1. Liebe Corinna, ich verfolge dein Blog nun schon einige Zeit und lese sporadisch mit.
    Vielen Dank für deine Einblicke in das Leben in einer so fremden Kultur !!!
    Ich glaube nicht, dass ich das so hinbekäme...
    Ganz herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...