19.05.16

Chinesisch lernt man am besten im Taxi...


Ich erwähnte es bereits mehrmals: 

Chinesisch lernt man am ehesten im Taxi.

...

...

...

Auch das Streiten.

Heute Abend bin ich an einen Taxifahrer geraten, der mich vull abzocken wollte...

Und das nicht nur ein Mal, sondern gleich zwei Mal.

Nämlich erst, indem er mir einen falschen Preis genannt hat, nämlich 25 Kuai für eine Strecke, die sonst 14 kostet. 

Wobei es ehrlich gesagt nur um eine Differenz von 1,50 Euro ging, also (aus europäischer Sicht) im Grunde nicht wirklich der Rede wert.

Aber ich kann's nicht leiden, wenn jemand denkt, er kann mich abzocken, nur weil ich Ausländerin bin.

Als ich ihm gesagt habe, dass ich das nicht akzeptiere, hat er noch versucht, mich auf 20 runterzuhandeln, aber ich meinte, ich könne auch gerne gleich wieder aussteigen.

Woraufhin er sich herabgelassen und den Fahrtenzähler angemacht hat.

...

...

...

Nur um dann einen Umweg zu fahren.

Am Anfang dachte ich noch, na ja, den Weg kann man nehmen, muss man aber nicht.

 Aber als es wirklich offensichtlich wurde, dass er tatsächlich einen langen Umweg nehmen wollte, um am Ende doch noch auf seine 25 Kuai zu kommen, hab' ich mich vull mit ihm angelegt, jedenfalls so gut es mir auf Chinesisch möglich war.

...

...

...

Aber ich glaube, er hat verstanden, was ich meinte, :-).

Am Ende hat mich der Blödsinn zwar statt der üblichen 14 Kuai 22 gekostet, aber ganz ehrlich, die 8 Kuai waren mir das Erlebnis wert. 

Ich hab' schön Dampf abgelassen und mich relativ gut behauptet.

Zhì, der (auch das erwähnte ich bereits mehrmals) weltbeste und geduldigste Fahrer, dem ich mein Erlebnis natürlich sofort getextet habe*, hat zwar ein bisschen mit mir geschimpft, dass ich ihn nicht gleich angerufen habe, damit er dem Fahrer seine Meinung geigen kann, war dann aber doch ganz zufrieden, dass ich die Sache alleine handlen konnte.

Na ja, so sind sie halt, die kleinen Abenteuer in China**.

Im Grunde alles nicht der Rede wert, aber doch irgendwie ziemlich cool, wenn man sich durchschlägt.

****

Euch wünsche ich einen schönen Abend, meiner neigt sich dem Ende zu.

Gute Nacht, :-).

So long,
Corinna

*Auch auf Chinesisch, denn selbstredend weiß ich, was streiten auf Chinesisch heißt...
**Die meisten Taxifahrer sind aber echt in Ordnung, das war jetzt höchstens das zweite oder dritte Mal, das mir so was passiert ist.

Kommentare:

  1. Coole Geschichte! Da wäre ich gerne dabei gewesen....das hätte ich gerne gesehen, und gehört, wie Du Dich mit dem Herrn gezofft hast. :-))))
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Sehr, sehr cool! Hut ab! ;o)
    Ich stell es mir grad bildlich vor.

    Der Gatte und ich haben uns in Hong Kong mal mit einem Rikschafahrer um Geld gezofft. Allerding nicht auf chinesisch! Das erzählen wir auch nach 20 Jahrten immernoch gerne. *gg*
    LG
    Die NähMa!
    Hier neigt sich grade der Tag dem Ende zu.

    AntwortenLöschen
  3. Unglaublich! Du bist echt der Hammer!

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...