02.05.17

Ein geschenkter Tag!


Dienstagmorgen, 2. Mai:

Früh aufstehen, Jause und School Lunch für die Kinder vorbereiten, Kinder wecken, Kinder aus dem Haus zum Schulbus treiben, aufräumen, Wäsche waschen, (Geburtstags-)Kuchen backen, einkaufen gehen, einen Lessonplan für den Englischkurs für einige meiner Mitmütter vorbereiten, merken, dass ich schon reichlich spät bin, schnell meine Chinesisch-Bücher und den Aufsatz, den ich (Gott sei Dank) schon am Sonntag geschrieben habe, in meinen Rucksack werfen, den Fahrradschlüssel suchen...

...

...

...

und einen Moment innehalten.

Haben viele Chinesen nicht heute auch noch frei? 

Die Schule der Kinder ist ja eine Privatschule, die haben definitiv heute Unterricht. 

Aber die Uni, ich meine, so als öffentliche Bildungseinrichtung? Die richtet sich doch klarerweise immer nach den chinesischen Gepflogenheiten...

...

...

Ein schneller Ruf in den Gruppen-Chat meiner Kommilitonen bestätigt (ich bin schon fast aus der Tür raus):

Heute ist keine Uni!

...

...

...


Dafür ist aber der Garten der Lieblingsfreundin immer offen, :-).


Ein wahrlich geschenkter Tag!

****

Noch besser:

Mittwochs habe ich eh nie Seminar, aber Donnerstag... ist auch noch frei!

Und Donnerstags gibt's in Tianjin immer meine Lieblingssachen zu tun -- ich werde also nicht mal schwänzen müssen, um mir (noch) einen schönen Tag zu machen!

****

Euch wünsche ich einen (ebenso) guten Start in die kurze Woche!

So long,
Corinna

1 Kommentar:

  1. Egal, an welchem Ort man sich auf der Erde befindet, über freie Tage freut man sich immer, gell?:)
    Hoffe, Du konntest sie genießen.
    LG
    Ayse

    AntwortenLöschen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...