22.06.17

Asia Challenge: Mit den besten Reisebegleitern unterwegs in Japan

Reisemuffel, die wir in Europa waren, hat uns hier in Asien die Reiselust gepackt.


Während der arme LV noch im Büro brüten mussten, nutzten die Kinder und ich die erste Ferienwoche für eine langersehnte Reise nach Japan.

Wa Sai!

Zum ersten Mal alleine mit den Kindern außerhalb Chinas unterwegs!


Die besten Reisebegleiter ever!

Vor allem Mutze und der Mo hatten sich diese Reise sehr gewünscht, und so beschränkten sich meine Vorbereitungen auf das Organisieren der Flüge, Zugtickets und Unterkünfte.

Den Rest der Planung übernahm Mutze und wir mussten ihr im Grunde genommen nur folgen.

(Sehr angenehm, so reise ich gerne öfter, :-).).

Weil wir aber nur sechs Tage Zeit hatten, musste es leider bei zweieinhalb Tagen Tokio und dreieinhalb Tagen Kyoto bleiben.

Eine echte Challenge war es aber nicht, denn Japan ist ein sehr angenehmes Reiseland und leicht zu navigieren.

Und zum Glück -- weil: when in China, study... Japanese -- hatte Minka ja auch ihr Vokabelheft dabei und konnte zur Not aushelfen.


Viele Bilder haben wir aber nicht gemacht, deshalb nur ein paar kleine Einblicke!




Über das Geschäft 6%DokiDoki hatte der Mo im Internet gelesen und wollte es unbedingt mal sehen. Und, ja, es war die Reise wert -- man durfte drinnen nicht fotografieren, aber ohnehin könnte kein Bild dem, was es dort zu sehen gab, gerecht werden. Finden jedenfalls wir Landeier, die so etwas noch nie im Leben gesehen hatten.

Das Einkaufsviertel, in dem sich das 6%DokiDoki befindet, ist eh echt cool, dort hat es vor allem dem Mo am allerbesten gefallen.

Aber die Manga-Meile war natürlich auch nicht schlecht...


Geschäfte und Geschäfte, und Etagen und Etagen voll von Mangas -- zu Mo's Leidwesen das meiste aber eher "Plastik"-Mangas, eher so für die breite Masse, wenig Insider-Mangas, wie er sich das so vorgestellt hätte.

...

...

...

"Gott sei Dank," sagte Mutze, als ich ein wenig abwesend durch die Gänge schlenderte, "ist Minka grad nicht da."

Und ich so ganz dumm: "Wieso?"

...

...

...



Es gibt tatsächlich Porn-Mangas!

Und Leute, die sie kaufen.

Ich war schlichtweg begeistert, das war ja mal krass.

(Landei, sag ich ja).

****

Natürlich haben wir auch reichlich Tempel gesehen, sowohl in Tokio als auch in Kyoto.




Wobei ich noch nie an einem schöneren (hier aber bildlosen) Ort war wie dem Nanzen-Ji Tempel in Kyoto!

So schön, so ruhig, so angenehm.

****


Unser Ferienhäuschen in Kyoto, in einem sehr angenehmen Viertel, von dem man viel zu Fuß machen konnte, alles andere war leicht mit den Öffis zu erreichen.

****

Anni hatte schon Sorge, dass sie in Kyoto außer Tempeln nichts würde zu sehen bekommen, aber zum Glück hat die Stadt noch so viel mehr zu bieten, den Affen-Park, zum Beispiel, der uns allen Freude gemacht hat...


... und das Aquarium:




****

Die einzig echte Herausforderung in Japan: drei ewig hungrige Kinder satt zu bekommen, denn Japan ist beileibe nicht preiswert. Und das japanische Essen ja nicht unbedingt jedermanns Sache. Die Kinder sind dafür aber wirklich IMMER hungrig!






Aber zum Glück ist ja wenigstens Mutze...




... immer sehr experimentierfreudig:


:-).

****

Erwähnte ich schon, dass wir auch unglaublich viele Tempel gesehen haben, einer schöner als der andere?

Äh, ja, haben wir. 

Aber ich wüsste wirklich nicht, welche Bilder ich aussuchen sollte, die waren einfach alle wirklich, wirklich schön!

Es war vielleicht nicht unsere spannendste und aufregendste Reise, die wir je gemacht haben, doch definitiv eine der schöneren, und wir wollen unbedingt noch mal nach Japan!

****

Die Kinder genießen mittlerweile schon ihren Sommer in Europa, während ich hier das Haus entrümpele -- unglaublich was sich in drei Jahren so ansammelt, ich weiß gar nicht, wie viele Müllsäcke ich schon rausgeschleppt habe -- nächste Woche kommen schon die Möbelpacker!

Von unserer Wohnung (also eigentlich eher von unserer Villa in einem Mehrfamilienhaus) in Shanghai und den Qualen, sie zu finden, erzähle ich dann ein anderes Mal -- das war ja mal ein Erlebnis, meine Herren!

****

Euch wünsche ich noch eine schöne Restwoche!

So long,
Corinna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...