25.08.17

Shen me?


Shen me?

Was? Wie bitte?

Da hat mich doch heute glatt ein Verkehrspolizist beflegelt höflich angetrillert und mich mit meinem Fahrrad vom Linksabbiegerstreifen verscheucht!

Dabei hatte ich mich doch perfekt an die, äh, ... deutschen Verkehrsregeln gehalten.

Also, ich meine, mal so überhaupt an Regeln. 

Und dann sogar an welche, mit denen ich weitaus sicherer unterwegs gewesen wäre, als mit den chinesischen, bei denen die Radfahrer in der Hierarchie zwar ganz knapp über den Fußgängern, aber definitiv immer noch am ganz unteren Ende stehen.

Aber meine Herren, heute waren sie auch wirklich streng!

Sie haben sogar einen Moped-Fahrer dazu gezwungen, abzusteigen und sein Moped über Straße zu schieben... 

(Ich war zu dem Zeitpunkt eh schon schlauer und wusste, dass die Polizei es heute wirklich ernst meint).

Dabei ist der Verkehr in Shanghai eh recht zahm, jedenfalls verglichen mit Beijing und Tianjin, und ich muss mich erst wieder daran gewöhnen, dass man hier nahezu stressfrei im Straßenverkehr unterwegs sein kann, :-).

****

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende!

So long,
Corinna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Frau_Mahlzahn!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...